Hormone – Die meist unerkannten und falsch verstandenen Botenstoffe unseres Körpers

Ich befasse mich gerade mal wieder mit den Hormonen in unserem Körper und es ist einfach Tatsache, dass die wenigsten Ärzte hierüber genügend Kenntnisse besitzen, damit sie Frauen richtig behandeln, oder ihnen eine Behandlung empfehlen können.
Auch wir selbst vergessen immer und immer wieder, welche wichtige Funktion Hormone im Körper haben!

Deshalb bilde ich mich immer weiter fort und schreibe dann hier, was für Erkenntnisse ich erlangen konnte.
Denn ich bin seit Jahren der Ansicht, dass man nur durch eigene Recherche und durch umfassende Weiterbildung, was unseren Körper betrifft, erfahren kann, was zum einen unser Körper benötigt um gesund zu sein und zum anderen wir die Funktionsweise unseres Körpers besser verstehen. Außerdem bin ich der Meinung, dass jede/r die Funktionsweise des Körpers studieren sollte, denn was wir in der Schule im Bio Unterricht gehört haben, haben die meisten vergessen und es reicht auch überhaupt nicht aus, um den Körper zu begreifen.
Auch jene die eine Ausbildung in Anatomie und Physiologie des Menschen haben, wissen nicht annähernd genug, um den Körper und seine Abläufe zu begreifen, ihn vor allem ganzheitlich zu verstehen. Die meisten und so auch die Ärzte, die Kenntnisse über die Anatomie und Physiologie des Körpers besitzen, teilen den Körper auf und sind nicht fähig ihn ganzheitlich zu betrachten. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise und das nicht nur in Bezug auf die körperlichen Aspekte, können so und so nur sehr wenige Menschen. Warum? Ich denke es hängt vom Bewusstheitsgrad eines Menschen ab und nein, auch jene die denken sie wären so bewusst, sind meist nicht in der Lage holistisch zu denken und deshalb fehlt ihnen hier ein ganz entscheidender Teil der Bewusstheit.

Aber nun zurück zu den Hormonen.
Der größte Teil der Frauen heute, leidet unter einem Progesteronmangel und an einem Östrogenüberschuss (darüber hatte ich euch schon mehrmals berichtet, aber man kann es nicht oft genug erklären).
Was die meisten Gynäkologen nicht wissen und oder verdrängen ist, dass der Östrogenüberschuss eine Zivilisationskrankheit ist, bedingt durch Hormone in der Nahrung und im Wasser.
Die meisten Ärzte hier, verschreiben ihren ahnungslosen Patientinnen, die verzweifelt zu ihnen kommen, weil die Hormone „verrückt spielen“ und sie ja schließlich in diesem System funktionieren müssen, Gestagen Präparate. Gestagene sind künstliche Verwandte des Progesteron, die Nebenwirkungen haben, da die Gestagene anders als das Progesteron aufgebaut sind und der Körper sie nicht verwerten kann. Irrtümlicherweise meinen Ärzte, dass Gestagene ein gleichwertiger Ersatz für das Progesteron sei. Progesteron und Gestagene unterscheiden sich aber erheblich voneinander. Im Unterschied zum Progesteron kommen Gestagene nicht im menschlichen Körper vor. Sie wurden vom Menschen künstlich hergestellt. Die Einnahme von Gestagen verhindert die körpereigene Produktion von Progesteron.

Die Hormontherapie mit Gestagenen vor und in den Wechseljahren hat in der WHI Studie (Women’s Health Initiative) herausgefunden, dass die Östrogen-Gestagen Therapie in Tablettenform zu einer Zunahme von Brustkrebs und Herzinfarkt führt.

Die meisten Ärzte hierzulande glauben, dass Östrogen in der Zeit der Prämenopause und Menopause zu wenig produziert wird. Sie klammern dabei Umwelteinflüsse aus und wissen auch nicht dass Progesteron die Fähigkeit besitzt, wenn genug vorhanden ist, sich in Östrogen umzuwandeln. Der Körper sorgt, wie bei allen anderen Abläufen auch für Gleichgewicht, indem er umwandelt was zu viel ist. Das Problem ist aber, dass er nicht alles umwandeln kann was zu viel ist (das wäre ja super, wenn das ginge 😉 ), so wie er zum Beispiel Östrogen nicht in Progesteron umwandeln kann.

Ich habe mich immer und immer wieder gefragt, warum mein Bauch so viel Fett speichert, warum ich so schwitze usw.wo ich doch so gesund lebe. Das sind eindeutige Symptome eines Progesteronmangels. Das Problem ist jetzt, eine Gynäkologin zu finden, die davon etwas versteht und die nicht beleidigt ist, wenn man mehr weiß wie sie selbst. Das begegnet mir nämlich häufig, dass die Damen und Herren beleidigt reagieren, wenn man sich selbst informiert. Das wird dann meist als Lüge abgetan. Alles was die Herr-und Damenschaften nicht wissen, ist dann eine Lüge selbst wenn es von mehreren Ärzten aus der ganzen Welt belegt wird.

Die einzigen, die von den Gestagenpräparaten einen Nutzen haben, sind wie immer, die Pharmaindustrie.

Im Übrigen hängt ein Ungleichgewicht der Hormone auch mit der Situation zusammen, in der wir Frauen in dieser Gesellschaft leben müssen. Das Ungleichgewicht zwischen dem männlichen – und dem weiblichen Prinzip, lässt auch unsere Hormone aus der Balance geraten. Es gibt viele Frauen heute, die mehr Testosteron produzieren, wie notwendig ist. Ich kenne dazu noch keine Studie, aber wenn ich mir das betrachte, sind es meist die Frauen, die zuviel vom männlichen Hormon produzieren, die fast ausschließlich das männliche Prinzip leben.
Das sind auch die Frauen, bei denen die Oxytocin Ausschüttung blockiert ist, oder bei denen es nicht genügend gebildet wird. Diese Frauen bekommen keine Kinder oder wenn sie welche bekommen, dann haben sie nicht das Gespür dafür, was ihre Kinder brauchen. Sie legen das Neugeborene in ein eigenes Bettchen, es macht ihnen nichts aus das Baby abzugeben usw.
Auch bei Männern fällt auf, dass sie zu viel Östrogen haben, was durch die Östrogene im Wasser, in der Nahrung und in der Umwelt bedingt ist. So werden unsere Männer immer weiblicher und die Frauen immer männlicher. Das ist eine ziemlich erschreckende Tatsache!

Was ich euch liebe Frauen an dieser Stelle, noch ans Herz legen möchte ist, dass ihr bitte mit euren Männern über die ganzen Hormonangelegenheiten eures Körpers sprecht. Die meisten Männer haben keine Ahnung, warum ihre Frauen so sind, wie sie sind. Ich sehe das immer wieder, dass daran auch Beziehungen zugrunde gehen, weil Männer nicht wissen, was mit uns Frauen nicht stimmt.
Auch an die Männer möchte ich hier appellieren, sich bitte mehr für die Frauenangelegenheiten zu interessieren!
Es ist äußerst wichtig, dass uns Frauen mehr Verständnis eurerseits entgegengebracht wird!

Ich werde weiter recherchieren und euch auf dem Laufenden halten, aber bitte bemüht euch auch selbst nachzuforschen und glaubt nicht alles was man euch erzählt – auch mir nicht. Testet es selbst und studiert euren Körper, damit ihr Experte auf diesem Gebiet werdet, denn unser Körper verdient es mehr Aufmerksamkeit zu bekommen!

*Jutta Velten

1459866_1420019291563875_1503736865_n

Artwork by Waltraud Oess

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s