Die Entstehung der Manipulation

Die Manipulation einer elitären Macht ist ca. über 5000 Jahren alt, nämlich seit dem Zeitpunkt, an dem der Mann seine Macht erkannte und die Welt unter sich zwang.
Und da es viele Leute gibt, die glauben das wäre alles Verschwörungstheorie, möchte ich dir einmal aus meiner Sicht verdeutlichen, was es denn mit der Manipulation einer elitären Macht auf sich hat.
Manipulation kommt aus dem männlichen Prinzip, sie ist eine psychologische Waffe, um Menschen so zu beeinflussen, damit sie tun, was die Machthaber möchten.

Ich möchte dir vom Zeitpunkt der Christen erklären, wie Manipulation funktioniert und das bis zum heutigen Tag.

Die Christen wurden erst verfolgt. Sie waren eine kleine Gruppe von Menschen denen man eine zusätzliche Geschichte zu dem heidnischen Götterglaube und dem Glauben an den Gott der Juden anbot.
Aus psychologischer Sicht ist das sehr intelligent, denn man bringt eine neue Geschichte unters Volk und verbietet sie aber gleichzeitig, weil man weiß, dass es immer Menschen gibt, die rebellieren, die sich gegen das, was verboten wurde/wird, zur Wehr setzen. Irgendwann, nach einigen Generationen, erlaubt man es dann und mischt sogar mit, dabei zu helfen, dass zum Beispiel ein neuer Glaube zu einer Idiologie wird. Man setzt den Glauben, dann dafür ein, um eine Macht unter der Macht aufzubauen, damit man Handlanger hat, die einem die „Drecksarbeit“ abnehmen, man aber im Hintergrund die Fäden in den Händen behält.

Da gibt es also ein paar Leute, die gründen eine Geheimorganisation, dann einen „neuen“ Glauben, indem sie alte mundüberlieferte Geschichten in neue Geschichten zusammenpacken, sie verfälschen, etwas dazu dichten und etwas unter den Teppich kehren und dann ein Buch schreiben lassen, das dann als „heiliges Buche“ erklärt wird, weil das angeblich Gottes Wort enthält. Dann ernennt man ein paar Menschen zum Adel, lässt sie schwören den „neuen“ Glauben zu vertreten, wenn es sein muss sogar mit Gewalt und schon hat man Marionetten geschaffen, die das Volk manipulieren. Man erlaubt diesen Menschen, das Volk zu regieren, die zu Leibeigenen zu machen, die ihnen dienen. Die Leute im Hintergrund kassieren das, was ihre Handlanger, in dem Fall der Adel eingetrieben hat.
So wurde also aus einem Verbot ein Glaube, den immer mehr im Volk verteidigten und den sie sogar unter Einsatz ihres eigenen Lebens in die Welt tragen, um anderen Kulturen den Glauben aufzuzwingen. Wer nicht zum Christen wird, der wird getötet.
Später hat man dann Missionare in die Länder der „Ungläubigen “ geschickt, um diese zu bekehren, zuerst mit netten Worten oder mit „sanfter“ Gewalt(Münder wurden mit Seife ausgewaschen, es wurden Menschen in den heißesten Gebieten der Welt gezwungen Kleidung zu tragen usw)

Als man bemerkt hat, wie wunderbar das funktioniert, hat man begonnen noch einiges andere zu verbieten, um es nach ein paar Jahren und Jahrzehnten, dann zu erlauben, nachdem sich die Leute gegen das Verbot aufgelehnt hatten, man die die es trotzdem taten bestraft hat usw.
Dazwischen hat man immer weiter Medien erfunden, um Menschen auch über diese zu manipulieren und das ist bis heute der Fall. Man weiß, dass Menschen, wenn sie um etwas kämpfen abgelenkt sind und wenn man ihnen dann noch Angst macht, den größtmöglichen Einfluß über sie besitzt.

So wurden Frauen zum Beispiel in der Zeit der Hexenverfolgung Angst gemacht und deshalb haben sie sich alles gefallen lassen.
Man hat sie also unterdrückt, sie solange gefoltert und umgebracht, damit sie ihr Prinzip vergessen, sie ihre Berufungen vergessen, sie wharhaftig vergessen wer sie sind, um ihnen dann nach einigen Generationen eine Emanzipation zu präsentieren und man ihnen über die Medien mitteilt, dass sie sich unbedingt emanzipieren müssen. Da die Frauen so viel Leid erfahren haben, alles Wissen regelrecht verbrannt wurde sind sie natürlich auf das Pferd aufgesprungen, ohne zu bemerken, dass der Schweif, nicht der Kopf war/ist. Sie haben aufs falsche Pferd gesetzt, im Vertrauen, es würde sich etwas ändern.
Und ja, es hat sich etwas geändert, nämlich dass heute kaum noch eine Frau weiß welche Inhalte ihr Prinzip hat, sie sich ein fremdes Prinzip übergestülpt haben, sie unzufrieden sind, sie glauben, wenn sie studieren und einen Beruf aus dem männlichen Prinzip erlernen, sie ihrer Berufung nachgehen würden usw.
Sie haben sich aufgegeben, verbogen und der Preis den sie und vor allem ihre Kinder und Kindeskinder dafür zahlen ist immens hoch und wird noch mehr unglückliche Kinder und Kindeskinder und eine Gesellschaft die immer psychotischer wird zurücklassen.

So leben wir seit Jahrtausenden eine Lebenslüge nach der anderen und die vielen Generationen der Geheimverbände lachen sich ins Fäustchen, weil alles so gut klappt. Jene die da durchblicken, werden eliminiert, aber natürlich immer so, dass der Mörder entweder der große Unbekannte ist, oder sie einen Killer engagieren, der seinen Auftrag, aber natürlich immer nur über tausend Ecken bekommt, damit die wahren Mörder unerkannt bleiben. (Mörder von John F. Kennedy, John Lennon, Gandhi, Martin Luther King usw)

Außerdem streut man über die Medien die totale Verwirrung und wer sich nicht damit beschäftigt, hinterfragt und ein Bewusstein besitzt, das ihr/ihm erlaubt dahinter zu blicken, der lässt sich eben auch verwirren.
Die größte Verwirrtung unserer Zeit wurde am 11. Sptember 2001 kreiert, indem man einen Terroranschlag vortäuschte, bei dem tausende Menschen starben.
Zuerst glaubten alle an einen Terroranschlag, dann kamen immer wieder Gerüchte auf, dass es kein Terroranschlag war und das glaubt die Masse immer noch. Es wurde also von den Geheimbünden Verwirrung gestiftet, denn die sind nicht blöd und wissen, dass es Menschen gibt, die die Wahrheit erkennen. Also stiftet man Verwirrung und streut die These der Verschwörungstheorie unter die Massen und schon hat man wieder gewonnen.

Das funktioniert mit fast allem so, in dieser Gesellschaft. Heute sind es die Konzerne die die Menschen zu Leibeigenen machen, der Adel ist in manchen europäischen Nationen nur noch ein Aushängeschild, für konservative Länder, die ihren Adel lieben, weil sie sich mit ihnen indentifizieren, da die Medien das so inszenieren.
Und sogar die Deutschen tun das, wie man an dem populären Tratsch über den Adel in den Medien sieht. Dieser Tratsch und Klatsch, ist ein Spielzeug der Elite für das „dumme“ Volk, um es zu beschäftigen.

Fast jeder benutzt die Medien und lässt sich manipulieren, aber ebsno fast jeder behauptet steif und fest, dass sie/er sich nicht manipulieren lässt.

Ich frage mich dann, wie es sein kann, dass dann überhaupt noch Konzerne wie „Schmierblättchenverleger“, Werbemacher aller Art, Fernsehen, Radio und andere so viel Geld machen, wenn sich doch keiner manipulieren lässt`?? 😉

Die meisten verarschen sich selbst und bemerken es noch nicht mal.

Vielleicht kann ich ein wenig dazu beitragen, dass mehr Menschen die Augen aufgehen?

*Jutta Velten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s