Das Verbrechen an unseren Kindern

Überall kann man heute lesen, dass Mütter unbedingt bei ihren neugeborenen Kindern und Säuglingen bleiben sollen. Aber es gibt trotzdem immer noch viel zu viele Mütter, die ein Kind bekommen und dann so schnell wie möglich wieder arbeiten gehen. Arbeiten zu gehen, wäre nicht schlimm, wenn sie ihre Kinder dann, während der Arbeit am Körper tragen und sie regelmäßig stillen würden! Das Abpumpen der Muttermilch ist auch so eine neue Masche von Müttern, die nicht zu Hause bei ihrem Kind bleiben möchten und sie dient als Beruhigung ihres Gewissens, denn so können sie immerhin sagen, dass ihr Kind die gute Muttermilch bekommen hat. Aber eine Mutter muss ihren Säugling stillen, denn nur hier entsteht die tiefe Bindung zur Mutter. Der Augenkontakt, die Körperwärme der Mutter, ihr Milchgeruch, ist für das Baby in der Stillzeit essenziell. Wenn die Natur befunden hätte, dass Väter ihren Kindern Muttermilch zuführen sollten, dann hätte sie den Vätern Brüste mitgegeben. Es hat einen Grund, warum, die Mutter in den ersten Lebensjahren ihres Kindes so wichtig ist. Kein anderes Säugetier würde jemals auf die Idee kommen, seine Babys an einem künstlichen Sauger saugen zu lassen und sie länger als ein paar Minuten in die Obhut eines anderen Familienmitglieds zu geben.  Auch Großmütter oder andere Frauen, die nicht dieses Baby geboren haben, sollten nur dann als Ersatzmutter eintreten, wenn die Mutter verstorben ist. Die Mutterschaft ist nicht nur wichtig für das Baby, sondern auch für die Mutter selbst. Sie kommt ihrer Weiblichkeit wieder so nah, wie es idealerweise in der Schwangerschaft geschehen war.

Es ist ganz einfach ein Verbrechen, Säuglinge bei einer Nanny, einer Großmutter, des Vaters oder gar in einem Hort abzugeben, wenn die Mutter lebt und gesund ist! Das Baby ist nach 9 Monaten im Mutterleib noch keinesfalls fertig. Es kommt nur auf die Welt, weil der Platz zu eng für es wird.  Deshalb muss es, um alle Urbedürfnisse gestillt zu bekommen, von der Mutter getragen werden, es muss bei der Mutter schlafen und es muss gestillt werden und das solange, wie das Baby die Mutter braucht, aber mindestens 3 Jahre! (sogar die WHO empfiehlt Kinder bis zu drei Jahren zu stillen) (die meisten Kinder stillen sich schon nach einem bis zwei Jahren selbst ab)

Die unbewusste Angst ihre Macht abgeben zu müssen, sie zu verlieren, die sie sich in der Männerwelt angeeignet haben (durch Studium, Ausbildung), ist der triftigste Grund, warum Frauen nach einer Geburt so schnell wie möglich wieder arbeiten wollen/müssen.  Der Geldfaktor, wird meist vorgeschoben, denn die meisten Damen, wollen sich ja schließlich noch etwas leisten können, wobei sie hier behaupten, sie würden für das Kind arbeiten gehen, damit sie ihm was bieten können. Dabei benötigt ein Säugling in den ersten Jahren, außer Kleidung nichts. Die Mutter ist die Nahrungsquelle, sie ist ebenfalls das Transportmittel, auch ein Bett braucht das Baby nicht, denn es schläft bei der Mutter. Spielsachen sind ebenfalls völlig überflüssig, denn alles womit die Mutter „spielt“ möchte das Kind haben. So kann es ebenso mit einem Teelöffel spielen und daran Freude haben.  Windeln sind normalerweise auch überflüssig, denn das Baby macht sich bemerkbar, wenn es muss. Aufmerksame Mütter, spüren es, wenn ihr Baby ein dringendes Bedürfnis plagt. Frauen die meinen sie müssten ihrem Kind etwas bieten, wie zum Beispiel Spielsachen, sind unreife Mütter, die gerne noch selbst spielen würden. Die meisten Spielsachen, die im Handel angeboten werden, sind in erster Linie Spielsachen für die Eltern.  Unsere Babykonsumwelt hat die Eltern sehr gut manipuliert. Schon während der Schwangerschaft bekommen die Eltern gesagt, was sie sich alles anschaffen müssen, bevor das Kind geboren ist. Außer einem Tragetuch und Kleidung benötigt das Kind nichts und schon gar nicht einen Kinderwagen, ein eigenes Bettchen oder einen Wickeltisch usw. Alles Schnickschnack! Das Baby braucht nur die Mutter, sonst nichts!

Die Nähe der Mutter bedeutet Sicherheit, es muss sich blind auf die Mutter verlassen können. Da die meisten Mütter heute nicht in der Lage sind, ihren Kindern dieses Sicherheitsbedürfnis zu befriedigen, suchen sie ihr ganzes Leben nach Sicherheit, da sie dieses Bedürfnis zu einer Zeit in der es essenziell gewesen wäre nicht gestillt bekamen. Aus diesem Bedürfnis nach Sicherheit, entstanden Versicherungen aller Art, die behaupten, dass man sich für alles versichern könne. Wir sind eine Gesellschaft von traurigen Wesen, die ständig die Sicherheit suchen. Aber: nichts ist sicher in dieser Welt. Man muss selbstverantwortlich für seine Sicherheit sorgen, indem man aufmerksam durchs Leben geht. Die Natur ist nun mal unsicher. Es kann sein, dass heute dein Haus über dir zusammenbricht, weil es ein Erdbeben gab, oder dass ein Tornado dich davon trägt usw., alles ist möglich und du hast darüber keine Kontrolle! Das gehört zu unserem Leben dazu. Wenn du nun das Glück hattest von einer Frau geboren zu werden, die dein ureigenes Sicherheitsbedürfnis gestillt hat, dann vertraust du und suchst nicht nach Sicherheit. In unserer industriellen Gesellschaft gibt es alles zu kaufen, was man als Säugling vermisst hat, aber es befriedigt keineswegs, sondern macht meist abhängig. Die Volkskrankheit Beziehungssucht, ist wie ich an anderer Stelle schon beschrieben habe, das Symptom der nicht erfüllten Bedürfnisse und Erwartungen der Kindheit!

Zur Zeit arbeite ich im Nachtdienst in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie und als ich mir die ganzen Anamnesen der Kinder durchgelesen hatte, war mir mal wieder klar, dass es nicht die Kinder sind, die krank sind, sondern es sind die Eltern! Auffällige Kinder schreien in ihrer individuellen Art um Hilfe! Das Problem ist, keiner hört sie. Die Eltern kommen nicht klar mit ihnen und so werden sie in die Klinik gebracht, damit sie da Medikamente bekommen, die sie ruhig stellen. Es ist erschreckend, wenn man sieht dass sich schon Kinder das Leben nehmen wollen, sie aggressiv gegenüber anderen Kindern sind, sie unter Angstneurosen leiden, sich zu Tode hungern usw.  Diese Kinder haben alle eines gemeinsam, nämlich psychisch kranke Eltern, die alle therapiebedürftig sind.

Immer wieder frage ich mich, warum bekommen solche Leute Kinder? Warum bekommen Frauen Kinder, die nicht fähig sind, ihren Kindern die Urbedürfnisse zu stiilen?  Egoistische Frauen und das sind alle die das männliche Prinzip leben und davon erfüllt sind, sollten bitte keine Kinder bekommen! Diese Kinder sind die nächste „Couch-Generation“, sie werden ihr Leben lang psychologische Hilfe benötigen und das haben sie ihren Müttern zu verdanken! Natürlich werden nicht alle Geschädigten psychologische Hilfe in Anspruch nehmen, denn es gibt genug Leute, die glauben sie seien psychisch gesund, aber die Tatsache, dass sie eine oder mehrere Süchte haben, ist ein untrügliches Indiz für eine kranke Psyche und die Ursache dessen liegt in den ersten Jahren der Kindheit.

Unser System ist natürlich daran interessiert, das Volk in Arbeit zu bekommen und hier jeder, sei es Mann oder Frau. Denn diese zahlen Steuern und konsumieren. Kinder sind in einer Wirtschaftsdiktatur erst mal nicht erwünscht und schon gar nicht Kinder, die bei ihren Müttern aufwachsen dürfen. Deshalb sollen Kinder gleich nach der Geburt fremdbetreut werden. Die Betreuung verdient daran auch wieder etwas und zahlt ebenso Steuern, also hat man jetzt auch das Problem gelöst. Die Ausbildung der Fremdbetreuung ist staatlich oder kirchlich und hier geht es nur darum, die Kinder für das System gefügig zu machen, sie zu dressieren (was man als Erziehung bezeichnet) oder sanfter ausgedrückt sie auf ein Leben in diesem System vorzubereiten. Damit kann man nicht früh genug anfangen, meinen diese Einrichtungen. Denn Kinder die als bedürftige Personen heranwaschsen, sind die besten Konsumenten. Sie konsumieren dann alles  mögliche um ihre nicht gestillten Bedürfnisse aus der Kindheit zu befriedigen. Dieser Konsum macht dann meist süchtig und so hat man sichere Dauerkonsumenten, die dann irgendwann durch die Süchte krank werden und Medikamente benötigen und wieder freuen sich die Bosse der Wirtschaft. Dieses System ist über viele Jahrhunderte hinweg von einer Elite (Bilderberger) ganz intelligent aufgebaut worden. Gates, Rockefeller, Rothschild und wie sie alle heißen, haben schon oft zugegeben, dass sie dieses System steuern und sie daran interessiert sind, die Menschheit zu versklaven.  Es gibt Leute, die behaupten das seien Verschwörungstheorien, aber wer Augen hat der sieht. dass es keine Verschwörung ist!!

Es gibt noch mehr Menschen außer mir, die immer wieder darauf aufmerksam machen, aber die Macht der Elite, ist so stark und so manipulativ (jedenfalls für die Masse), dass es schwer ist, die Menschen an die Natur zu erinnern. Die Elite hat nur diese Macht, da die meisten Menschen die Natur und ihre Abläufe vergessen haben, oder sie als primitiv ansehen. Die Kirchen haben hier die meiste Arbeit über die letzten Jahrhunderte geleistet, sie haben nämlich den Völkern erzählt, es sei primitiv im heißen Urwald nackt herum zu laufen, es sei primitiv, die eigene Sprache zu sprechen und es sei primitiv, seine Kinder bei sich schlafen zu lassen, sie zu stillen, sie zu tragen usw. Man hat die Völker erst bei uns und dann auf anderen Kontinenten erfolgreich missioniert und hier eben nicht nur was der Glauben betrifft. Die Kirche hat die weisen Frauen in Europa, fast gänzlich in der Zeit der Hexenverfolgung ausgelöscht und somit das Wissen der Natur und ihren Abläufen. Die Christen waren es, die den Frauen erklärten, wie sie mit ihren Kindern umzugehen hätten. Mönche, die später auch Ärzte wurden, schrieben Bücher darüber, wie man Kinder erziehen müsse. Aus dieser Zeit stammt auch das Schreien lassen, das Verbot Kinder im Elternbett schlafen zu lassen, dass Frauen nicht stillen sollten und wenn, dann bei den Adligen von einer Amme und die Armen sollten nicht zu lange stillen. Man erfand das Fläschchen und den Schnuller, um den Babys nur nicht die Wärme der Mutter angedeihen zu lassen.  Alle Adligen, die in der Zeit der Ammen groß wurden, waren hochgradig psychisch krank. Kein Wunder also, dass sie völlig roh mit ihren Untertanen umgingen. Diese Adligen von damals, sind die Elite von heute. Nur heute haben sie die Menschen so weit gebracht, dass diese alles freiwillig tun und sie glauben gemacht, dass sie es für sich tun würden. Das ist psychologisch wunderbar inszeniert. So besitzen sie weiter die Kontrolle und jeder Bürger macht das was die wollen.  Um Zweifel zu säen, bringen sie dann über die Medien die Theorie der Verschwörung ins Spiel und so glaubt das Volk, alles was Leute wie ich erzählen, sei eine Verschwörungstheorie. Die meisten Menschen sind so manipuliert und unbewusst so gesteuert, dass sie das, was die Medien bringen, was jemand Prominentes sagt, glauben. Sie sind nicht mehr in der Lage, die Wahrheit von der Unwahrheit zu unterscheiden. Die Medien und das komplette System füttert das Ego der Menschen und so natürlich das männliche Prinzip. Da die meisten nicht das Ego von ihrer Seele unterscheiden können, weil sie von Geburt an ihr Ego ausbilden müssen, um nicht elendiglich zu Grunde zu gehen, ist die Seele zugemauert, sie wird nicht mehr wahrgenommen. Die Sucht nach Liebe ist ein Symptom, einer nicht gespürten Seele. Es gibt kaum jemanden in unserer Gesellschaft der wirklich lieben kann. Alle reden von Liebe, aber keiner weiß was Liebe ist!

Die Leidtragenden sind unsere Kinder! Wenn die Masse, nicht bald erwacht und das Spiel durchschaut, wird es kaum mehr normale Menschen geben. Normal ist in unserer Gesellschaft leider nicht normal. Normal ist eigentlich das, was die Natur uns vorgibt und wir nach ihr leben müssen. Was wir als normal bezeichenen, ist die Norm und die Norm gibt die Masse vor. Da die Masse aber krank ist, gibt es nur noch eine kranke Norm!

Die Fähigkeit zu fühlen und Empathie in einer Gesellschaft zu empfinden, erkennt man daran, ob ihre Kinder ihre Grundbedürfnisse und das sind keineswegs nur Nahrung, ein Dach über dem Kopf und Spielsachen, gestillt bekommen. Eine Gesellschaft die nicht in der Lage ist, seine Kinder seelisch zu nähren, geht zu Grunde!

*Jutta Velten

10659103_959924664034623_333942184474635428_o

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s