Machtmissbrauch in der Pflege

Ich arbeite ja schon seit ich aus der Schule bin in der Pflege und immer noch bin ich nicht abgestumpft, im Gegensatz zu meinen Kollegen. Die meisten sind abgestumpfte Monster, die in ihrer Arbeit ihre sadistischen, machtbesessenen Triebe ausleben, die aus dem Reptilienhirn des Menschen stammen. Am allerschlimmsten ist es im Bereich der  Pflege von Behinderten. Man geht mit den Menschen um, als wären sie Maschinen oder minderwertige Menschen. Gerade habe ich einen Einsatz in so einem Heim. Da wird den Menschen Essen gereicht (hier sagt man „eingeben“, was ich an sich schon unmöglich finde) in einer Geschwindigkeit, die sich kein „normaler“ Mensch gefallen lassen würde. Außerdem ist es egal ob es zu heiß ist, Hauptsache man hat sie schnell abgefüttert! Danach werden unsere kranken Mitmenschen zur Toilette „getrieben“(begleitet) und hier werden sie auf die Toilette gezerrt, ob sie wollen oder nicht.  Oder sie dürfen sich nicht mitteilen, weil das Personal gerade Pause macht. Da kommt eine geistig behinderte Frau an den Tisch, an dem die Mitarbeiter sitzen und pausieren, sie setzt sich dazu und redet in ihrer Art. Sie soll aber still sein und man ermahnt sie immer wieder und sagt ihr, sie solle ruhig sein, weil die Mitarbeiter ihre Ruhe bei der Pause wollen. Die Mitarbeiter unterhalten sich dann und sie spricht wieder dazwischen und sie wird wieder ermahnt und dann habe ich meinen Mund aufgemacht und meinen Kollegen mal erklärt, dass sie natürlich mit sprechen will, wenn sie sich unterhalten, sie versteht doch gar nicht, warum sie ruhig sein soll! Geistig behinderte Menschen, sind meist durch einen Sauerstoffmangel während der Geburt oder durch Impfungen geistig behindert, das heißt dass sie auf einem geistigen Niveau eines Säuglings oder Kleinkindes sind und Kinder verstehen nicht solche unlogischen Aussagen, dass sie selbst still sein sollen, während andere sich unterhalten!

Mich hat die Frau nicht gestört und ich war wirklich schockiert, von so viel Dummheit des Personals! Man sollte meinen, meine Kollegen wären erwachsen und einigermaßen intelligent. Aber leider ist das nicht der Fall! Aber das Allerschärfste ist, dass das Haus noch die Bewertung „sehr gut“ bekommen hat. Ich frage mich wofür? Ich finde vor einer Bewertung , müssten die Bewerter mitarbeiten und zwar verdeckt, so dass sie die Zustände live miterleben. Eine Restaurantbewertung geschieht auch verdeckt, nur wenn es um Menschen geht, scheint es egal zu sein. Hauptsache der Schein nach außen stimmt.(ich würde gerne so eine verdeckte Beurteilerin sein)

Übrigens scheinen manche Pflegekräfte zu glauben, ihr unmenschliches Verhalten könnten sie relativieren, indem sie die Menschen die sie quälen als „Schatz“,“Süße/r“ usw betiteln. Man muss sich einfach mal bewusst machen, was für ein Irrsinn das ist!

So ist es in unserer Gesellschaft:“Außen hui und innen pfui!“ Da kann es innen „brennen“, aber das Wasser wird an eine andere Stelle geschüttet. Mich macht es wirklich krank, wenn ich so was miterleben muss. Ein hochempathischer Mensch, wie ich es bin, fühlt seelische Schmerzen, bei solch rohen Kollegen. Ich war schon einmal krank, weil ich das nicht aushalte und jetzt fühle ich mich wieder schlecht. Ich weine sehr oft, wenn ich nach Hause komme, weil ich so sehr mit den Menschen mitfühle.

Natürlich werden nicht nur die Kranken mieß behandelt, sondern auch jene Pflegekräfte, die so sensibel sind, wie ich und den Mund aufmachen. Nicht selten wird man dann gemobbt. Ich konnte das schon zu Genüge erfahren. Aber ich bin nicht ruhig, sondern setzte mich für diese Menschen ein, die keine Lobby haben!

So schnell wie möglich, muss ich aus der Pflege raus, sonst gehe ich hier kaputt! Sobald ich den Heilpraktiker für Psychotherapie habe, mache ich mich selbständig. Gerne würde ich auch mal in solchen Heimen Supervisionen anbieten und einmal hören, warum die Pflegekräfte so abgestumpft, so sadistisch sind und ihre Macht missbrauchen. Denn im Grunde, sind es ganz armselige Würmchen, die kein Glück und keine Zufriedenheit in ihrem Leben empfinden und Frauen die so sind, haben sich komplett von ihrem Prinzip verabschiedet. Deshalb ist es auch so weit gekommen, dass Menschen immer unmenschlicher werden. Menschen zu pflegen ist eines der weiblichen Geburtsrechte und durch das Leben im männlichen Prinzip zu einem Beruf geworden, der nichts mehr mit Menschlichkeit zu tun hat! Im männlichen Prinzip ist die Pflege von Menschen nicht vorgesehen, aber Männer haben diesen Beruf an sich gerissen und seither leiden kranke Menschen und das nicht weil sie krank sind, sondern weil man sie unmöglich behandelt!

*Jutta Velten

PS: die kirchlichen Träger solcher Heime, sind meist die Schlimmsten – die reden nur schön, aber das Personal hat nichts mit Nächstenliebe am Hut

FB_IMG_1493325939374

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s