Wahl

Wer heute noch wählen geht, hat noch nichts begriffen! Wahlen sind Show und Augenwischerei, um das Volk zu beschäftigen. Es ist nichts als ein schlechtes Theaterstück das sich alle vier Jahre bei uns abspielt.

Glaubst du wirklich, dass sich etwas ändert, wenn du deine Stimme abgibst?  Du bist ein Teil dieser Theaterinszenierung, wenn du wählst. Du lässt dich manipulieren und glaubst du hättest einen freien Willen. Das ist das perfide an unserem System – man sagt dir dein Leben lang du könntest dich an der Politik beteiligen, du hättest eine Stimme, die man unbedingt braucht, um etwas verändern zu können, aber du bemerkst nicht, wie man dir diese Stimme raubt.

Ich behaupte, die meisten die in diesem Land wählen gehen, glauben wirklich die Politik würde sich ändern, sie haben immer die Hoffnung, dass all die Versprechungen, die diese Schauspieler, die sich Politiker nennen, in Erfüllung gehen. Man manipuliert das Volk durch Propaganda über die Medien und macht das so geschickt, dass der Normalbürger glaubt, durch seine Stimme könne er etwas bewirken.  Aber man macht dich mundtot, denn indem du deine Stimme abgibst, bist du damit einverstanden, dass du sie ansonsten nicht erhebst und schon gar nicht in der Öffentlichkeit.

Das Wählen ist eine Errungenschaft, bei der man irgendwann einmal glaubte, dass man so mitreden könnte, dass man Einfluss auf die Politik nehmen könnte, aber das ist ein großer Irrtum. Politik wird von jenen gemacht, die Macht über ein Volk anstreben, sie sind nur an einem interessiert, das Volk für sie arbeiten zu lassen. Das war zur Zeit der Leibeigenen so und hat sich bis heute nicht verändert! Unsere Politiker vertreten allesamt die Wirtschaft, die Industrie und diese interessiert nur Macht und Geld. Menschen dienen nur zum Zweck. Sie benötigen das Volk, damit sie weiter reich werden, so wie es Herrscher immer taten.  Was würde denn geschehen, wenn jetzt alle plötzlich zu Selbstversorgern werden würden, die Verantwortung für ihr Leben in die Hand nehmen würden und keine Industrie mehr benötigen würden? Die Wirtschaft würde zusammenbrechen und jene die an den Fäden ziehen, würden arm werden.  Aber das geschieht nicht, weil sie das ganze Volk seit Jahrhunderten manipulieren und das sehr erfolgreich. Jene die aufgewacht sind und das perfide Spiel durchschauen, sind Außenseiter, weil man glaubt diese Leute wollten wieder in die Steinzeit zurück. Die Masse glaubt, man könne nur mit Geld leben, man müsse sich abhängig machen. Dieser, zugegeben geniale Plan, funktioniert schon so lange. Natürlich haben sich die äußeren Umstände verändert, aber es geht uns heute nicht besser, wie zu Zeiten der Leibeigenschaft. Damals hat man den Menschen gesagt, sie bekämen Land, damit sie sich und ihre Familien ernähren könnten, das war natürlich super und alle freuten sich, aber dass die Kirchen und die Herrscher den größten Teil des erwirtschafteten Kapitals (sei es Geld oder Ernte) einkassieren würden, war den Menschen zuerst nicht klar. DIe Herrscher und die Kirchenoberhäupter taten nichts, sondern kassierten und fraßen sich die Bäuche voll und führten Kriege um Land zu gewinnen. Das zahlten alles die braven Bürger und sie glaubten noch, dass Kriege nötig wären, denn man manipulierte sie so, dass sie davon überzeugt wurden. Die Kirche arbeitete mit anderen Mitteln – die keineswegs humaner waren – sie erklärten den Menschen, dass das alles für Gott wäre. Heute haben die Kirchen zum Glück an Macht verloren, aber die Politik zielt immer noch auf das Volk ab, das leicht zu manipulieren ist und sie haben recht. Keine Revolution hat wirklich etwas gebracht, es hat nur alles verschoben. Im Grunde ist es aber immer noch so, wie zu den Zeiten der Leibeigenschaft. Wer das nicht glauben mag, sollte sich mal etwas intensiver mit der Geschichte der Menschheit auseinandersetzen und hier nicht nur mit der Geschichte, die in den Schulbüchern steht!

Wenn du also wählen gehst, stehst du unter der Manipulation der Mächtigen und Einflussreichen und unterstützt diese in ihrem Streben nach Macht und Geld. Die Realität ist: Wir leben in einer Wirtschaftsdiktatur und hier regieren die Großkonzerne, die die Babys der Elite sind.  Großkonzerne brauchen die Bürger, die ja auch die Konsumenten ihrer Produkte sind. Deshalb tun sie verständlicherweise alles, um das Volk so zu manipulieren, dass wirklich jeder Einzelnen glaubt, er würde für sich selbst arbeiten gehen und er bräuchte Geld! (natürlich brauchen wir Geld, jedenfalls solange man noch Miete zahlen muss und kein eigenes Land besitzt)

Ich wünsche mir, dass du in diesem Jahr aufwachst und dich nicht mehr manipulieren lässt! Das Recht zur Wahl gehen zu dürfen hat man dir eingeräumt, weil es der Wirtschaft dient und sonst niemandem! Bitte begrabe deine Stimme nicht in der WahlUrne, sondern erhebe sie!

Die Wahl entspringt übrigens dem männlichen Prinzip! Frauen die ihr Prinzip leben, leben ohne Hierarchie, ohne Machtbesessenheit. Frauen brauchen keinen Herrscher, keine Herrscherin, die ihnen Regeln vorgeben, wie sie zu leben haben, da sie mit der Natur verbunden sind, wissen sie wie das Leben funktioniert.

 

*Jutta Velten

wahlurne_0

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s