Der Wahnsinn der Kosmetikindustrie

Die Kosmetikindustrie ist neben der Pharmaindustrie und der Nahrungsmittelindustrie, ebenso ein Industriezweig, bei dem es darum geht, möglichst viele Kunden zu gewinnen. Und hier ist es ganz egal, ob es sogenannte „Bio“ Kosmetik oder „normale“ Kosmetik ist, es sollen – meist Kundinnen  angesprochen werden, denen man, wie in den beiden anderen oben genannten Industriezweigen etwas verspricht. Kosmetik ist aber nur für jene notwendig, die sich schlecht ernähren und im allgemeinen schlecht leben, denn am äußeren Erscheinungsbild kann man die Lebensweise erkennen. Schönheit kommt von innen! Wenn man seine Haut pflegen möchte, sie geschmeidig halten und von Pilzen und unerwünschten Bakterien befreien möchte, dann sollte man bitte nur das auf die Haut aufbringen, das man auch essen würde. Auch die „Bio“Kosmetik, kann man nicht essen. Aber zum Beispiel naturbelassenes Kokosöl, kann gegessen werden und ist wundervoll für die Haut. Die Aloe Vera ist ebenso gesund, aber nur dann, wenn sie von der Pflanze direkt konsumiert wird! Statt euch mit teuren Aloe Vera Produkten (die gerade im Netz fürchterlich boomen) zu versorgen, kauft euch mehrere Aloe Vera Pflanzen ( die sind unkompliziert zu halten) und benutzt sie frisch! Aus keiner Tube könnt ihr so wundervoll frische Aloe Vera bekommen, wie direkt von der Pflanze! Das gilt übrigens auch für verschiedene Tees, wie zum Beispiel Stevia.

Frauen sind besonders anfällig dafür, auf die Werbung der Kosmetikindustrie hereinzufallen und jede Menge Geld in „ihre Schönheit“ zu investieren. Wer ohne Cremes und Salben nicht schön ist, wird es auch nicht damit. Stoppt doch bitte euch selbst zu belügen! So wenig wie möglich und so naturbelassen wie möglich, soll eure Kosmetik sein und dazu zählt auch die Verpackung. Komisch ist doch, dass wir überall hören, wir sollten Plastik vermeiden oder zumindest den Plastikkonsum einschränken, aber dies scheint nicht für die Kosmetikindustrie zu gelten. Auch Tuben, sind aus Plastik und verseuchen die Umwelt. Am allerschärfsten finde ich es, wenn es heißt, die Produkte sind vegan, aber dass Vögel und Fische das Zeugs im Bauch haben und dabei elendiglich verrecken, scheint am Bewusstsein der Einzelnen vorbei zu gehen! Diese Leute, die großspurig für ihre veganen Kosmetikprodukte werben, haben null Bewusstsein!

Wie schon erwähnt, können wir alles was wir im Bad benötigen selbst herstellen und in Glasbehälter füllen und/oder sie werden schon in der Küche verwendet.

Die Leute, die für Kosmetikprodukte werben, sind nur scharf aufs Geld! Denen ist es wurscht, ob vegan oder nicht, sie springen nur auf den Vegan-Trend-Zug auf.

Wer wahrhaftig Tier und Umwelt schützen mag, der stellt sich alles, was man für Haut, Haare und Zähne möchte/braucht, selbst her.

*Jutta Velten

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s