Die Ignoranz der Masse

Was mir immer und immer wieder ziemlich sauer aufstößt, ist die tatsächliche Ignoranz der Masse. Die Masse besteht aus der Mehrheit der Menschen in einer Gesellschaft und hier darf sich nun jeder einmal selbst ehrlich fragen, was denn dran ist an der Ignoranz der Masse und ob man denn selbst zu den Ignoranten gehört.  Mir fällt auf, dass die meisten immer nur an sich denken und schauen, wie sie jegliche Verantwortung abgeben können. Das Motto: „Nach mir die Sintflut“ hat, denke ich, nie besser gepasst, als zu unserer Zeit. Natürlich ist unsere Welt und unsere Gesellschaft heute ein Spiegel der Vergangenheit und wie wir in der Gegenwart mit uns und unseren Mitmenschen umgehen eine Projektion für die Zukunft, dessen können wir gewiss sein.  In der Menschheitsgeschichte konnten und können eine kleine Gruppe von Herrschenden die Menschen so manipulieren, dass sie zu ignoranten Dummköpfen werden bzw schon sind.  Es konnte und kann nur deshalb Kriege geben, weil es Menschen gibt, die einer fürchterlichen Gehirnwäsche unterliegen, oder wie kann es sein, dass Menschen sich freiwillig als Soldaten ausbilden lassen, um andere Menschen töten zu lernen? Man tut Dinge, die gegen die Menschheit ist, nur weil man nichts hinterfragt. Es ist wie mit den Bauern (die man heute Landwirte nennt, weil sie für die Wirtschaft produzieren) hier in Dithmarschen oder überall in Deutschland – man hat zwar schon mal etwas gehört davon, dass das Gift, das man auf die Felder sprüht, nicht nur die Schädlinge tötet, sondern auch die Nutzinsekten wie die Bienen, aber das ignoriert der Landwirt. Man hat vlt. auch schon mal etwas davon gehört, dass durch die Monokultur alle Böden ausgelaugt sind, aber auch das wird ignoriert, denn es geht ums Geld. Je mehr ein Landwirt produziert, desto mehr Geld bekommt er, auch wenn die halbe Ernte weggeschmissen wird, weil viel zu viel davon produziert wurde. „Was der Bauer ’net kennt, frißt er ’net.“ Dieses Sprichwort kann man nicht nur auf die Nahrungsaufnahme beziehen, sondern auf jeden Bereich in unserer Gesellschaft.  So ignorieren, die Landwirte, dass Bienen sterben und dass so die Menschheit schneller ausstirbt als uns lieb ist und so ignoriert eine Masse jegliche Bewusstwerdung, während sie ihrem trivialem Leben nachgeht.

Es gibt Leute aus der Eosterikecke, die behaupten das Wassermannzeitalter wäre, angebrochen (aber das dachte man auch schon vor 40 Jahren, das nur nebenbei) und dadurch würden die Menschen bewusster und erleuchtet werden. Es gibt wirklich Menschen( und das ist die Mehrheit, auch wenn es die meisten unbewusst tun, die Esoteriker tun es bweusst 😉 ) die zu Hause sitzen, oder viele Seminare und Kurse besuchen und darauf warten, dass sich ihr Bewusstsein erweitert und dass sie vlt. erleuchtet werden, aber sie vergessen, dass man dafür etwas tun muss. So wie ich die Sache sehe, gibt es viel zu viele Menschen, die daran glauben, ohne Arbeit würde man zu etwas kommen. Ich spreche hier von der inneren Arbeit, von der Arbeit an sich selbst. Denn die äußere Arbeit ordentlich zu machen, um zu etwas zu kommen, muss man keinem Deutschen sagen. „Schaffe, schaffe Häusle baue…“ ist ein Sprichwort der Schwaben, das auch auf die Mehrheit der Deutschen zu trifft . Ein kollektiver Bewusstseinswandel vollzieht sich nur dann, wenn jeder einzelne Mensch in dieser Masse, durch stetiges hinterfragen und innerer Arbeit Bewusstsein erlangt. Was ich beobachte ist eine Masse, die bewusstlos ist, eine Masse die sich selbst tagtäglich hypnotisiernde Propaganda reinzieht (denn es ist eine Droge) Es gibt kaum Leute, die es schaffen, jegliche Massenmedien wie TV, Radio und Zeitungen aus ihrem Konsumalltag verschwinden zu lassen. Dies wäre der erste Schritt aufzuwachen. Man kann, wenn man unter einer ständigen Gehirnwäsche steht, nicht aufwachen und sich bewusst werden. Das ist schlicht nicht möglich, da kann einem der Verstand noch so viele Rechtfertigungen vorlegen, die man dann als Entschuldigung gebraucht, dass man mal wieder völlig sinnfreie Sendungen ansieht, dass man Zeitungen konsumiert in denen Märchen erzählt werden, oder sich vom Radio im Hintergrund berieseln lässt.  Ob Wassermannzeitalter oder was auch immer ist im Grunde völlig wurscht, wenn die Leute endlich begreifen könnten, dass es an ihnen liegt, ob unsere Kinder eine Zukunft haben, oder nicht. Wie ich Eingangs schon schrieb, sieht die Zukunft so aus wie die Gegenwart. Wenn wir also glückliche und gesunde zukünftige Generationen möchten, dann müssen wir in der Gegenwart, also heute etwas ändern. Ich frage an dieser Stelle alle, die Kinder haben, warum habt ihr denn Kinder? Könnt ihr, die ihr alles ignoriert und meint, andere sollten doch was tun, euren Kindern überhaupt noch in die Augen schauen?

Was euch klar werden muss ist,  dass ihr damit anfangen solltet und das am besten jetzt gleich, euer Inneres umzukrempeln, die eigenen psychischen Schmerzen zu fühlen und ihre Anwesenheit nicht mehr zu unterdrücken und sie aber auch ebensowenig mit einer oder mehreren Süchten zu verdrängen. Statt, sich das nächste Glas Wein/Bier/Schnaps zu genehmigen, oder die nächste Zigarette, oder die nächste Tätowierung, das nächste Piercing, das nächste Fastfood, der nächste Kaufrausch, der nächste Kick der Verliebtheit, der nächste Kick beim Sex usw. zu schauen, was da kommt, wenn ihr dem Drang eure Sucht zu befriedigen nicht nachgebt! Ihr könnt es, das weiß ich so genau, weil ich es schließlich auch getan habe. Natürlich dauert das, je nachdem was da alles verschüttet ist, jahrelang, aber anfangen solltet ihr jetzt sofort. Nicht erst morgen oder übermorgen und auch nicht erst im nächsten Jahr. Wenn dir deine Kinder wichtig sind und du sie bedingungslos liebst, dann tust du es jetzt! Unterwegs lernst auch du dich selbst bedingungslos zu lieben. Diese bedingungslose Liebe ist der Schlüssel zu einer harmonischen Welt in der Ignoranz keinen Platz hat!

 

*Jutta Velten

 

1901361_1454215808144223_938987481_n

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s