Nochmal Gedanken zur Gender Thematik

Im Moment beschäftigt mich immer wieder die Gender Thematik, die der Emanzipation noch eins obendrauf setzt. Die Unterscheidung zwischen sozialem Geschlecht (Gender) und biologischem Geschlecht (Sex) wurde ja schon in den 70er Jahren vom Feminismus aufgenommen, kommt aber erst jetzt wirklich in die Diskussion. Jahrzehntelang war man damit beschäftigt Frauen von ihrer Weiblichkeit zu entfremden, dass man nun den Gender-Schritt wagen kann. So kommt es mir jedenfalls vor. Wobei es eigentlich damals wie heute nur um eines geht, nämlich dass man nun als biologische Frau nicht nach der biologischen Rolle leben darf/soll/muss, sondern man kann nun auch in die männliche Rolle schlüpfen, oder sich auch als Zwitterwesen versuchen. Dabei geschieht das schon, seit sich Frauen emanzipieren. Frauen haben sich selbst durch den Feminismus zu Zwitterwesen gemacht und die Folgen sind neben Depressionen eine Suchtgesellschaft die ihresgleichen sucht. Wenn ich dann höre, dass Frauen sich zum Beispiel im Fernsehen benachteiligt fühlen, weil man bestimmte Rollen mehr den Männern zuteilt, dann kann ich nur immer wieder darauf hinweisen, dass Frauen einem Prinzip unterliegen, das gegen Gewalt spricht und deshalb auch gegen eine Schauspielerbesetzung die Gewalt darstellt. Außerdem ist das Fernsehen ein Manipulationsinstrument das dem Ego des männlichen Prinzips entspringt und ist nicht mit dem weiblichen Prinzip vereinbar. Frauen haben auch dafür gekämpft wählen zu dürfen, weil sie glaubten nur so eine Macht beeinflussen zu können, aber das ist Augenwischerei. Eine Partei zu wählen, ist seine Stimme für vier Jahre zu begraben, dies stammt ebenfalls aus dem männlichen Prinzip und kann deshalb niemals für Frauen gelten! Frauen brauchen keine Quotenregelung, sondern eine Anerkennung ihrer Art und die Gleichstellung ihrer Art mit der männlichen Art. Alles andere ist Nonsens!

Natürlich kann man verstehen, dass Frauen sich aus der jahrtausendelangen Unterdrückung zu befreien suchten, aber Frauen haben sich nicht befreit, sondern sich ein artfremdes Prinzip angeeignet. Dabei hat die Unterdrückung der Frau nichts mit der natürlichen Rolle der Frau zu tun, sondern damit, dass Frauen es nicht geschafft haben Männern zu erklären, dass sie zwar Menschen sind, aber von einer anderen Art, das heißt, dass sie einem anderen natürlichen Prinzip unterliegen, nach denen sie leben müssen.

Für das Patriarchat war es ein Segen, dass man Frauen so leicht dazu bewegen konnte, das männliche Prinzip zu leben. Ich frage mich immer wieder, warum keine Frau auf die Idee kam, dies in Frage zu stellen, anstatt ihr eigenes Geschlecht in Frage zu stellen? Warum haben Frauen nicht dafür gekämpft, dass sie ein völlig anderes „System“ brauchen nach dem sie leben müssen, weil sie allein schon hormonell ganz anders gesteuert sind.  Natürlich brauchen wir kein anderes System im Sinne von menschlich erschaffenen Systemen, sondern Frauen die nach ihrem Prinzip leben, leben nach oder in dem „System“ der Natur.  Frauen bilden normalerweise den sozialen Grundstock  einer Gesellschaft, sie sind das Fundament, wenn nun durch die Gender Thematik die Weiblichkeit noch mehr verdrängt wird, sehe ich eine Menschheit die sich zu gefühllosen Zombies entwickelt in naher Zukunft auf uns zukommen.  Schon heute sind unsere Kinder total verwirrt, weil sie etwas anderes spüren, als das was ihre Mütter ihnen vor leben. Die meisten benehmen sich völlig egoistisch, was an den Süchten liegt, die jeder Mensch heute hat. Manche können sich davon lösen, so dass ihre Süchte in einen passiven Zustand gelangen, weil sie es geschafft haben, sich bewusst zu werden, aber die Masse wird von ihren Süchten gesteuert, was eine Empathie – und Herzlosigkeit nach sich zieht.

Wenn Frauen hier nicht endlich das Ruder herumreißen sehe ich sehr schwarz, für die Spezies Mensch und eine rosige Zukunft für eine Weltherrschaft, in der es dann nur noch funktionierende Untertanen gibt, die ausführen was von „oben“ verlangt wird, die andere Zombies in Reagenzgläsern züchten und die Natur weiter zu Nichte machen.  (siehe Herr der Ringe, was zwar Phantasie ist, aber in jedem Märchen steckt Wahrheit)

Ich finde, es ist an der Zeit, dass sich Frauen überlegen, wie sie neben einem männlichen System artgerecht leben zu können! Das ist eine wirkliche Herausforderung und wäre endlich mal eine wirkliche Revolution!

Ich rufe hier immer und immer wieder Frauen auf, sich mit mir zu vernetzen, sich mit mir zusammenzuschließen, aber es kommt nichts!!! Ich bekomme Mails in denen Frauen mir sagen, dass sie es gut finden was ich tue, aber keine will mich wirklich unterstützen!  Meine Güte! Was muss denn noch geschehen? Ich habe es wirklich satt mir das Gejammere über Depressionen, Liebeskummer, Krankheiten, Beschwerden mit den Kindern usw anzuhören! Fangt an etwas zu verändern! Man kann mich anschreiben und mich auch für einen Vortrag buchen.

Was hält euch Frauen davon ab, einmal etwas zu wagen und hier meine ich nicht Seminare zu besuchen, um eurer „Göttin“ in euch zu huldigen und hier meine ich auch nicht euch beim nächsten Selbstfindungsseminar anzumelden und auch nicht die wirklich wichtige Frage danach, wie euer neues Tattoo aussehen soll usw. Was ihr tut ist euch immer weiter selbst zu verlieren und das Loch, das in euch existiert mit irgendwelchen Pflastern zuzukleben. Euer erwachen wird grausam sein, das kann ich euch hier und heute prophezeien!

Lasst uns einen Gegenpart zu den verirrten Frauen die gegen ihre Weiblichkeit, gegen ihre Art leben, bilden und wirklich etwas für die Zukunft unserer Kinder tun!

*Jutta Velten

10406411_386302718186234_3842623083614114276_n

Dieser Beitrag wurde am 28. Oktober 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Nochmal Gedanken zur Gender Thematik

  1. Ja, so werden wir Umerzogen mit Gewalt und Gesetzen. Das geht schon seit unserer Zeitrechnung so und sitzt seitdem ganz tief in unserem Inneren. Sich davon zu lösen fällt sehr schwer und bedarf triftiger Argumente.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s