Lasst uns (wieder) zu Subjekten werden und unser volles Potenzial entfalten!

In unserer Gesellschaft werden wir von klein auf zu Objekten gemacht, aus diesem Grund können wir nicht lieben! Hier spreche ich von der bedingungslosen Liebe und nicht über den „Kuhhandel“ den wir so im allgemeinen Liebe nennen.

Wir werden zu Objekten gemacht und machen uns dazu, weil wir ausschließlich das männliche Prinzip leben. Das männliche Prinzip könnte man auch Objekt-Prinzip nennen, denn Männer müssen aus ihrer Evolutionsgeschichte heraus objektiv sein.  Wenn sie es nicht wären, könnten sie nicht töten und hätten wahrscheinlich nie ein Tier erlegt und keine Kriege geführt. Der Mann nimmt seine Umwelt objektiv wahr und will sie deshalb beherrschen.

Frauen sind normalerweise durch ihr Prinzip subjektiv, sie sind empathisch, was sie in ihrer Stellung als Mutter, Pflegerin, Hebamme, Lehrerin usw braucht. Frauen halten eine Familie und die sozialen Strukturen einer Gesellschaft am Laufen, ganz allein durch die Tatsache, dass sie subjektiv sind .Normalerweise zerstören Frauen auch nicht den Lebensraum ihrer Kinder, weil sie die Natur nicht objektiv wie der Mann, sondern subjektiv wahrnehmen.

Nun wird sich manch einer fragen, warum es denn überhaupt ein männliches Prinzip gibt?

Wir leben in einer Polarität und in dieser Polarität muss es immer zwei Gegensätze geben, damit es eine Einheit geben kann. Das männliche Prinzip, muss also das Gegenteil zum weiblichen Prinzip darstellen, sonst wären wir nicht auf einem polaren Planeten. Das männliche Prinzip darf man nicht negativ sehen, denn jedes Prinzip hat seine Vor-und Nachteile und seine Aufgabe in dieser Natur. Sobald beide Prinzipien im Gleichgewicht sind, wird das negative zum positiven und umgekehrt. Es wäre auch nicht gut für unseren Planeten, wenn der Mensch nun nur das weibliche Prinzip leben würde. Subjekt und Objekt müssen in der Waage sein, damit etwas Gesundes entstehen kann. Die komplette Natur hält sich an dieses Gesetz des Gleichgewichts nur der Mensch nicht.

Leider tendiert der Mensch dazu alles immer in ein Extrem zu bringen und um aus einem Extrem herauszukommen, muss er zuerst ins andere Extrem fallen, bis es sich dann in der Mitte einpendeln kann. Wir müssten also zuerst das weibliche Prinzip leben und dürfen dann aber den Absprung in die Waagrechte nicht verpassen.

Nach der ersten Entwicklung von Waffen bis heute, hat der Mensch immer tödlichere Waffen entwickelt, aber er hat auch durchaus sehr gute Dinge erfunden. Deshalb war das männliche Prinzip erst mal nicht schlecht, aber der Mann bekam zuviel Aufwind, er wurde gierig nach mehr und noch mehr und konnte sich selbst nicht mehr bremsen und so wurde das männliche Prinzip zuviel. Als der Mann dann bemerkte, dass es Frauen gab, die dagegen steuerten, war der einzige Ausweg, diese Frauen zu ermorden, sie auszumerzen, wie lästige Läuse im Pelz.  Das geschah im Mittelalter. Und so lief alles aus dem Ruder, denn jetzt kam die nächste Stufe, sie wollten dass auch die Frauen alles zum Objekt machten und stellten ihr die Emanzipation vor. Da es nun die Frauen, die noch etwas vom weiblichen Prinzip wussten und von der Notwendigkeit, beide Prinzipien in der Waage zu halten, nicht mehr gab und die anderen Frauen nur noch an die schlimmen Leidenszeiten erinnert wurden, wollten sie nun unbedingt so stark sein wie die Männer und tappten alle in die Falle „Emanzipation“.

Das Programm Emanzipation, war allein dafür erschaffen worden, um Frauen zu Objekten zu machen und zum Schluss hatte man es sogar geschafft, dass sie sich selbst zu Objekten machten und machen. Frauen sollten auf keinen Fall an ihr Prinzip erinnert werden. Das schreckliche an der Sache war und ist, dass die Frauen auch noch für ihren eignen Untergang kämpften, weil man sie so manipuliert hatte, dass sie selbst davon überzeugt waren und sind das Richtige zu tun.

Heute weiß ich und ein paar wenige Frauen, dass wir uns haben mit Blindheit schlagen lassen. Wir haben uns selbst aufgegeben und sind so manipuliert, dass wir es sogar glauben, wenn man uns sagt, wir seien gleichberechtigt. Dass wir uns aber zu Objekten haben machen lassen und uns selbst gemacht haben, um die Schlimmsten Dinge zu tun, nämlich die Umwelt zu zerstören, andere zu ermorden, Neid und Missgunst zu säen usw, das bemerken die wenigsten Frauen! Das Bewusstsein dafür fehlt und deshalb halten die meisten Frauen daran fest. Sie wollen noch nicht mal etwas über das weibliche Prinzip erfahren, denn dann müssten sie sich entwickeln, was ebenfalls Inhalt ihres Prinzips ist. Da sie durch die Manipulation über viele Generationen hinweg ein ihrer Art fremdes Prinzip gelebt haben sind sie so wie Männer geworden.

Es ist schwer sich einzugestehen und die Verantwortung zu übernehmen,  wenn man Jahrhunderte lang benutzt wurde und sich hat benutzen lassen. Jede Frau trägt die Verantwortung dafür, dass wir und unserer Kinder zu Objekten degradiert werden. Wir könnten es sofort ändern, wenn wir es nur wirklich wollten!

 

*Jutta Velten

1512841_341550056029742_1214586168473088182_n

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s