Du bist ein Objekt und spielst Rollen ohne, dass es dir bewusst ist

Die deutsche Sprache ist eine der genauesten und ehrlichsten Sprachen. Worte drücken immer genau das aus, was auch gemeint ist. Leider werden Worte bei uns missbraucht, sie werden immer so ausgelegt, wie sie gerade gebraucht werden. Würden wir Worte nicht interpretieren, sondern sie in ihrer Bedeutung benutzen, dann gäbe es weniger Missverständnisse und keine Interpretationen und Lügen. Auch muss man dann nicht über Worte diskutieren und kann sich diese Energie für etwas Sinnvolleres aufsparen.

Gerade gestern gab es eine kurze Diskussion zu dem Wort Rolle. Eine Rolle spielt man in einem Theaterstück oder die meisten Menschen in ihrem Leben. Man hat uns das von klein auf so beigebracht und vorgelebt und das schon über viele Generationen hinweg und es stellt auch keiner in Frage. Aber wie das bei mir so ist, hinterfrage ich alles und recherchiere dann und so fand ich heraus, dass wir unsere Worte nicht nach ihrer Bedeutung benutzen.

In unserer Gesellschaft hat man uns ganz langsam (über einige Generationen hinweg) vom Mensch zur Person gemacht, die eine Rolle spielt. Das Wort Person stammt aus dem griechischen „persona“ und bedeutet Maske. So gibt es bei uns keine authentischen Menschen,  sondern Personen die Rollen spielen.

Gerade bei uns Frauen hat man die natürlichen Aufgaben der Frau als Rolle bezeichnet, was eine fatale Auswirkung hatte und hat. Da man dafür sorgte, das Frauen nichts mehr über ihr Prinzip wussten und sie so leicht zu Objekten machte. Unbewusst fühlen Frauen, dass man sie in Rollen gesteckt hat, aber da sie es nicht hinterfragen, leben sie diese Rollen als Personen und können so kaum noch zu ihrer Natur gelangen, weil sie nämlich die Natur unnormal finden. Man hat ihnen erklärt sie spielen die Mutterrolle, die Rolle der Ehefrau, die der Geliebten usw. und hat sie so zu Objekten gemacht.

In der Bürokratie werden wir als Personen bezeichnet, weil man uns nicht mehr als Menschen einstuft die Menschenrechte haben. Deshalb gelten für uns auch die ganzen Grundgesetze nicht.  Aus diesem Grund können die Politiker, Juristen und jene die alle Fäden in der Hand halten mit uns machen was sie wollen. Im Bundesgerichtshof sitzen Richter die politisch agieren und alleine das geht schon gegen das Grundgesetz. Unser komplette Verwaltungsapparat ist so aufgebaut und daher werden Menschen auch nicht mehr als Menschen in Büros und Gerichten behandel, sondern immer als Personen die eine Rolle spielen. So haben sie die komplette Kontrolle über uns und kaum einem Menschen ist das bewusst, die meisten glauben gar noch, das sei alles normal.

Wenn man einmal dieses perfide Spiel jener, die unsere Geschicke lenken durchschaut hat, kann man erkennen, dass wir alle von klein auf in Rollen gesteckt werden und so zu Objekten gemacht wurden!

 

Ich bin kein Objekt und ich wehre mich vehement dagegen, dass man mich in Rollen steckt. Ich spiele keine Rolle und habe auch keine Maske auf, ich bin ein Mensch, der seiner Berufung folgt, der sein Prinzip lebt und der alleine gegen die Masse schwimmt, aber zum Glück lebendig und authentisch!

Ich freue mich darüber, wenn du das was ich hier schreibe hinterfragst und recherhcierst und auch zum Menschen wirst!

 

*Jutta Velten

Jpeg

Jpeg

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s