Random acts of kindness

Lasst uns einmal etwas ausprobieren. Seht es als Spiel oder als Lebensaufgabe : Random acts of kindness, 🙂ist die Überschrift des Spiels, also auf deutsch: ein zufĂ€lliger Akt der Freundlichkeit. Wir bilden eine Freundlichkeitskette. Wenn du jemanden triffst, der ein Problem hat oder in irgendeiner Form Hilfe benötigt und du hilfst diesem Menschen das Problem zu lösen oder leistest “erste Hilfe”, dann soll dieser sich nicht dir gegenĂŒber verpflichtet fĂŒhlen, sondern sich verpflichten dem NĂ€chsten, den er trifft der ein Problem hat oder Hilfe benötigt zu helfen. So kann jener, dem geholfen wurde seine “Schuld” am NĂ€chsten “abarbeiten”. (Idee stammt von Vera Birkenbihl, sie hat sie aber auch von jemandem ĂŒbernommen)

Dieses Spiel wĂŒrde uns helfen freundlich, liebevoll und selbstlos etwas zu geben und so gleichzeitig Frieden in die Welt bringen. Denn wenn du einem Menschen hilfst, ohne etwas zurĂŒck zu erwarten, ist das der erste Schritt zu bedingungsloser Liebe und zum Frieden in der Welt!
Keiner dem etwas Gutes durch einen Menschen widerfahren ist, wird gegen ihn die Waffen erheben!

Ich wĂŒnsche euch viel Spaß, bei der Umsetzung und es wĂ€re wundervoll, wenn das jeder der dies liest tun wĂŒrde! ~*~ Namaste 🙏

*Jutta Velten

 

Scannen0059