Ernährung von Frauen

Zum Thema Frauen brauchen eine andere Ernährung wie Männer:
Zum Beispiel wirkt der Granatapfel auf die Eierstöcke, wie auch Oliven und Johannisbeeren. Avocado wirkt nicht nur auf das Herz, sondern auch auf die Gebärmutter, die Brennessel wirkt auf den Hormonhaushalt. Natürlich können Männer auch diese Früchte und Pflanzen essen, aber sie wirken eben besonders gut bei Frauen (bei der Brennnessel z.B. gibt es weibliche und männliche Pflanzen, die immer beieinander stehen, vielleicht sind die männlichen Pflanzen eher für den Mann? Wer hat das denn schon erforscht? ) . Die Natur hat sich etwas dabei gedacht, denn wenn man sich die Anatomie der Frau und der Früchte, die gut für Frauen sind, ansieht, kann man gut erkennen, auf welches Organ diese besonders wirken.
Wenn Frau auf ihren Körper hören kann, dann fühlt sie auch ganz genau, welche Frucht/Pflanze sie gerade benötigt. Ich esse zur Zeit für mein leben gerne Granatäpfel, logisch denn in meinem Körper beginnt sich die Arbeit der Eierstöcke einzustellen, das bemerke ich, da es immer wieder ziept und sticht. Ich bin überzeugt, dass der Granatapfel (den ich früher nie beachtet habe) mir gerade dabei hilft, diese Hormonumstellung gut zu überstehen.
Frauen brauchen vor allem frische Pflanzen und weniger gekochte Nahrung, denn die Nährstoffe in der frischen Pflanzennahrung sind dafür da, sie gesund zu halten.
Die industrielle Nahrung, wie auch Kosmetik usw. sollte sie meiden. Industriell hergestelle Produkte und Nahrungsmittel sind Produkte des männlichen Prinzips.
Denkt mal darüber nach.

*Jutta Velten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s