Warten auf die Erlösung

Ich beobachte mit Schrecken, dass sich immer mehr neue Gruppierungen im Internet  bilden, die Menschen noch verwirrter zurücklassen, als es so und so schon der Fall ist.

Der Mensch sucht seit er aus dem Gleichgewicht geraten ist, nach einem „Heiler“ der uns von jenen befreit, die nur daran interessiert sind, sich auf Kosten ihrer Mitmenschen zu bereichern. Diese Suche ist schon so alt und trotzdem lernt der Mensch nichts dazu. Man klammert sich an eine Hoffnung und bemerkt darüber nicht, dass man selbst diese Hoffnung ist. Denn das, was wir  im Außen beobachten, findet in uns selbst statt. Wir führen selbst Krieg gegen uns, wir sind genauso gierig, wie jene, denen wir es vorwerfen usw. Der Mensch versucht immer die Verantwortung auf andere abzuwälzen, er verhält sich wie ein Kleinkind, das darauf hofft , dass Mama und Papa es schon regeln werden.

Mich macht diese Entwicklung sehr traurig, da vor allem junge Menschen auf diesen „Der – Retter – kommt – Zug“ aufspringen und jene die dieses Spiel betreiben, sind skrupellos und so krank, dass man wirklich davor warnen muss!

Es gibt keinen, der für unsere Sünden gestorben ist und auch keinen der es jemals tun wird.  Es gibt keinen Gott und auch keinen Jesus/Messias etc. der uns aus unserem selbst erschaffenen Leid herausholt. Wir alle haben uns das, was wir heute erleben eingebrockt, wir und unsere Vorfahren.

Es muss unbedingt klar werden, dass wir uns selbst aus dem Sumpf ziehen müssen und es sind nicht die anderen Schuld, sondern wir.  Wenn wir uns aufregen, dass man unsere Nahrung verseucht, dann wäre die Konsequenz, diese Nahrung nicht mehr zu konsumieren. Wenn wir uns darüber aufregen, dass Konzerne immer größer, reicher und mächtiger werden, dann sollten wir deren Waren boykottieren. Wenn wir uns darüber aufregen, dass Kriege geführt werden, dann müssen wir bei uns und in unseren Familien schauen, ob nicht hier auch der Krieg tobt. Wenn wir uns über die Gier einer „Oberschicht“ aufregen, dann sollten wir damit beginnen, uns über unsere eigene unendliche Gier bewusst zu werden und sie abstellen usw.

Es ist durchaus wichtig sich zu informieren, aber sich zu informieren bedeutet nicht, sich dann zurückzulehnen und nichts mehr zu tun und auf die Rettung warten! Informationen sind dazu gut, um die Hintergründe zu beleuchten und die Zusammenhänge zu begreifen und sollten dazu anregen immer mehr zu hinterfragen und selbst zu recherchieren und zu dieser Recherche gehört auch sich selbst zu reflektieren und sich das eigene Verhalten bewusst zu machen, zu sich selbst und seiner Umgebung und an der eigenen Transformation arbeiten. Es gibt keinen der uns diese Arbeit abnimmt.

Wir sind unglaublich verwöhnt, weil wir immer nur mit dem Finger auf andere zeigen und regelrecht zu faul sind an uns selbst zu arbeiten, unsere Lebensweise zu hinterfragen. Wir müssen begreifen, dass dies was wir heute erleben alles Symptome einer Ursache sind, die sehr weit zurück liegt und die man zuerst einmal begreifen muss. Deshalb schreibe ich hier Artikel und das Buch, damit wir die Ursache begreifen, nicht um uns dann zurückzulehnen, sondern mutig durch die Veränderung gehen, die wahrscheinlich auch sehr schmerzhaft sein wird. Aber es ist nun einmal so, dass Transformationen schmerzhaft sind. Eine Geburt ist immer schmerzhaft, es kommt nur darauf an, wie man mit dem Schmerz umgeht.

Die „Heilsbringer“ sind nicht besser als die „Angstmacher“, sie arbeiten beide mit den gleichen Methoden, wie der Rattenfänger, der auf seiner Flöte spielt und die einfängt, die nicht selbst denken und nicht hinterfragen, also die Masse. Natürlich würde jetzt jeder, der so einem Rattenfänger nachläuft behaupten, dass er sich nicht einfangen lässt, aber leider tut er das.

Steigt aus eurer Komfortzone aus und werdet selbst aktiv, statt immer nur hinterherzulaufen, ganz egal wie der Mensch dem ihr hinterherlauft aussieht, ob wie ein Rattenfänger oder auch wie ein Prinz, sie wollen euch nur einfangen oder euch blenden. Alle die hinterherlaufen schlafen, obwohl sie sich für wach halten!

 

*Jutta Velten

 

PS: Bevor man dem Glauben einer Religion folgt, sollte man zuerst einmal herausfinden wie diese Religion entstanden ist! Religionen sind nur für unbewusste Menschen erdacht, die blind folgen. Leider ist das die Masse!

 

44723-Schuld-Unrecht

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s