Die fatale Auswirkung einer falschen Interpretation

Es gibt ziemlich viele Wörter in der deutschen Sprache, die man einfach interpretiert hat und die kaum einer hinterfragt.  Man könnte nun annehmen (und das tun auch die meisten) dass es egal ist, wie man Wörter auslegt , aber das ist es ganz und gar nicht.  Die Politik und vor allem die Justiz interpretieren Wörter, wie sie es gerade brauchen.

Dann gibt es Wörter, die sich falsch eingebürgert haben und die man eben so benutzt, ohne sie zu hinterfragen. Es hinterfragen so und so viel zu wenige Menschen, die Wortwahl, außer sie werden durch einen juristischen Fall darauf aufmerksam.  Gerade die deutsche Sprache ist sehr genau und die Wörter beschreiben oft schon ihre Bedeutung.

Die Interpretation von Wörtern und Texten ist so alt wie die Sprache und vor allem die Schrift selbst. Schon die Schriften, die als Grundlage der Bibel dienten, wurden falsch interpretiert, Wörter bis ganze Sätze gestrichen und es passierten vor allem sehr viele Fehler bei der Übersetzung.  Deshalb ist es ziemlich verwunderlich, dass es wahrlich Menschen gibt, die dieses Buch als Buch der Bücher und als das weiseste Buch aller Zeiten bezeichnen. Übersetze doch einfach mal einen Text vom Englischen ins Deutsche und du wirst feststellen, dass es manche Wörter, die es bei uns gibt überhaupt nicht im Englischen vorhanden sind, oder dass dort ein Wort eine völlig andere Bedeutung hat. So werden natürlich auch von Übersetzern Wörter interpretiert, hinzugedichtet oder weggelassen. Auch kannst du einmal testen, wie zwei verschiedene Menschen einen Text bzw ein Buch unterschiedlich interpretieren. Lies dazu ein Buch (am besten ein Sachbuch) und gebe dieses Buch einem Menschen, der komplett anders denkt als du. Danach sprecht über das Gelesene. Du wirst feststellen, dass dein Gegenüber das Buch völlig anders auslegt, als du es tust. Ein bekanntes Beispiel ist das Buch „Summerhill“ von Alexander Neill. Dieser Mann hat in seinem Buch beschrieben, wie Kinder lernen und dass man sie nicht erziehen muss, sondern dass Kinder durch vor leben lernen. Er hat die Demokratie als Vorbild für seine Schule genommen (und zwar die Demokratie, wie sie auch wirklich gemeint ist)  und wurde als der Mann der die antiautoritäre Erziehung propagierte verschrien. Die „Hippie-Eltern“ haben die Message von Neill auch nicht verstanden und so ausgelegt, wie es ihnen passte und so entstand eine völlig falsche Erziehung, weil sie nämlich gar nichts taten und auch falsch vor lebten.  Aber das nur mal so am Rande.

Fatal wird das Ganze nur dann, wenn Wörter sogar ein falsches Weltbild darlegen, wie es bei dem Wort Dualismus und Polarität der Fall ist. Wir haben gelehrt bekommen, dass wir uns in einer Dualität befinden, nur weil ein griechischer Philosoph das so definiert hat (ich meine es war Aristoteles der erstmalig vom Dualismus sprach) . Die Wahrheit ist, dass wir uns auf einem polaren Planeten befinden bei dem immer zwei Gegensätze ein Ganzes bilden. Alles Leben auf der Erde besteht aus immer zwei gegensätzlichen Polen und nur so fließt Energie.  Die Polarität trennt also nicht, wie fälschlicherweise behauptet wird. Es ist richtig, dass der Mensch eine Dualität lebt, denn er erlebt sich von allem getrennt und genau das ist fatal. Er ist nicht getrennt von allem, sondern immer ein Teil eines Ganzen. Mann und Frau zum Beispiel sind zwei gegensätzliche Pole, die der Mensch als getrennt voneinander sieht, in Wahrheit sind diese beiden gegensätzlichen Pole eine Einheit, denn durch ihre elektronische Ladung zählt ein Pol zur überwiegend positiven Seite und einer zur überwiegend negativen, beide zusammen bilden also einen vollständigen elektrischen Kreislauf. Die Frau zählt durch ihr Prinzip zu dem positiv geladenen Pol und der Mann zu dem negativ geladenen. Da sich nun beide getrennt voneinander wahrnehmen und die Frau sich  sogar durch ihr Verhalten und die Ablehnung ihrer Weiblichkeit negativ lädt, stoßen sich beide Geschlechter gegenseitig ab.  Es ist wie bei einer Glühbirne, die nur dann leuchtet, wenn ein negativer und ein positiver Pol im Gleichgewicht  fließen. Beide elektronischen Körper müssen zudem auch selbst im Gleichgewicht sein, sonst entsteht durch dieses Ungleichgewicht Chaos.

Wir können das an der gesamten Menschheit beobachten, was passiert, wenn elektrische Körper nicht mehr im Gleichgewicht sind. Ungleichgewicht des Energieflusses, das wussten schon die alten Inder, bringt Krankheit, Leid, Chaos und sogar die Geburt und das Sterben werden zur Qual.   Wenn Energie frei und ohne Blockaden fließt, ist der elektrische Körper gesund und vital.  Energieblockaden entstehen, in kleinen Körpern ebenso wie in großen und nur der Mensch ist es, der sich diese Energieblockaden ständig selbst erschafft.

Man sagt zum Beispiel auch „jemand polarisiert“, das so definiert wird, dass diese „jemand trennt“. Es müsste eigentlich heißen „er dualisiert“. Schon in der ersten Definition bei Wikipedia  steht bei „polarisieren“ : elektrische oder magnetische Pole hervorrufen. Energie fließt nur dort, wo Pole gleichbleibende Spannung aufbauen. Der Mensch ist in dieser Natur keine Ausnahme, auch er ist ein Energiekörper und auch in ihm fließt Energie und er befindet sich im stetigen energetischen Austausch mit seiner Umwelt.

Wir leben also schon seit tausenden von Jahren ein falsches Weltbild und ich frage mich warum das noch keiner ( so viel ich weiß) hinterfragt hat? Man weiß doch, dass der Mensch ein Energiekörper ist und das hat überhaupt nichts mit Esoterik zu tun, sondern ist einfach eine Tatsache. Das Problem ist eben, dass wir alles getrennt voneinander sehen, so auch die Physik von der Chemie, von der Biologie und der Mathematik, dabei gehören alle zusammen und können nur im Zusammenspiel funktionieren. Deshalb kann man unsere Körper auch durchaus mit einer Batterie vergleichen, die negativ bzw positiv geladen ist und, vorausgesetzt im Gleichgewicht, eine Glühbirne zum Leuchten bringen könnte.

Es ist alles so logisch, aber es gibt trotzdem Menschen, die das einfach nicht wahrhaben wollen, weil sie so sehr an ihrem falschen Weltbild festhalten möchten.

Überlege dir einmal, welche Auswirkungen es auf die Menschheit hätte, wenn sie begreifen würde, dass sie ein falsches Weltbild lebt und wenn sie statt dem Dualismus , die Polarität leben würde? Wenn sie begreifen, dass sie Teil eines Ganzen sind und dass es wichtig ist als Frau positiv geladen zu sein und als Mann negativ und man zusammen ein Ganzes ergibt? „Strippenzieher“, die Mächtigen dieser Welt möchten natürlich nicht, dass wir uns als ein Ganzes begreifen, denn das wäre das Ende von Ausbeutung und Krieg!

Ich habe nicht studiert und trotzdem (oder vielleicht auch gerade deshalb)  habe ich dieses Wissen, weil ich mich nämlich mit meinem Energiekörper im Gleichgewicht befinde (ich lebe das weibliche Prinzip)  und so kommt dieses Wissen, aus mir selbst heraus. Seit zehn Jahren bildet sich immer mehr Weisheit und Wissen in mir und ich schöpfe daraus und schreibe es hier nieder.  Ich kann nichts wissenschaftlich belegen, es gibt keine Studien, die ich vorzeigen könnte aber die Natur , meine Intuition und mein gesunder Menschenverstand sind meine Lehrer und so erkenne ich auch ganz deutlich die Zusammenhänge.

©Jutta Velten

 

10514710_341465029371578_1396482244231338262_n

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s