Weihnachten

Weihnachten wird immer als christliches Fest dargestellt, das es aber in Wahrheit nicht ist. Die Christen haben nur das Fest der Wintersonnenwende für sich benutzt und aus der Wiederkehr der Sonne eine Geburt Jesus gemacht, der der Sohn eines Gottes sein soll.

So glauben die Christen heute immer noch, dass an diesem Tag ein Jesus geboren wurde. Jesus (den es als Mensch nie gab) steht für die Wiedergeburt der Sonne, die von den Heiden schon lange bevor es überhaupt Christen gab gefeiert wurde. Hier wurde auch gleichzeitig die Erde als unsere Mutter geehrt die Leben schenkt, woraus die Kirche eine Jungfrau Maria machte.
So haben es die Christen geschafft, dass die Menschen an einen Gott außerhalb dieser Welt glaubten und so konnten sie die Erde „guten Gewissens“ ausbeuten und das ist bis heute der Fall.

Es ist wichtig das zu wissen, denn gerade heute sollten wir uns daran erinnern, dass unsere Erde uns immer versorgt. Die Sonne und die Erde zusammen lassen alles wachsen und gedeihen und so ist die Erde und der Himmel heilig. Und nicht ein Kind, eine Frau und auch kein sogenannter Gott. Das alles sind Erfindungen um den Menschen von der Natur wegzubringen!

Also feiert heute und die nächsten Tage mit dem Bewusstsein, an unsere heilige Erde und seid dankbar, dass die Tage nun wieder länger werden und die Sonne an Kraft zunimmt damit wir wieder im nächsten Jahr aus dem Vollen schöpfen können.

Ich finde es wichtig, dass wir uns gerade jetzt von den christlichen Geschichten lossagen und uns daran erinnern, dass Weihnachten ein ganz anderen Zweck hat.

Durch die christlichen Geschichten ist Weihnachten übrigens auch zu so einem Konsumfest geworden.
Denn die Maßlosigkeit kommt von den Christen, die wiederum Gebilde aus dem Ego – Prinzip sind..
Sie predigen zwar das Gegenteil, aber es ist wie mit dem predigen der Liebe, es kommt genau das zum Vorschein was es wirklich ist, was sie unterdrücken.
So wird aus Liebe Angst und aus Enthaltsamkeit Gier.(und das übrigens in allen Bereichen des Lebens, bei den Katholiken fördert es sogar die Gier auf Sex)
Alles was in einer Polarität nicht angenommen wird, artet aus.
Solange die Christen den Teufel (ihr Ego) nicht genauso akzeptieren/respektieren, wie das Heilige (ihre Seele) und es gleichwertig stehen lassen, ohne das eine als schlecht und das andere als gut zu bewerten, wird genau das was sie „verteufeln“ mit aller Macht an die Oberfläche dringen.

So wünsche ich uns allen ein bewusstes Fest, indem wir zu unseren Wurzeln – back to the roots – zurückkehren. Frauen die ihr weibliches Prinzip leben, können diese vom Ego gemachten Religionen nicht unterstützen.
Wir sind die Hüterinnen der Erdenmutter, weil wir wissen, dass sie uns alles Leben schenkt.
Und wir erkennen beide Seiten die dunkle wie auch die helle an und unterdrücken nichts, denn wir wissen, dass nur ein Gleichgewicht zwischen allen Polen Heilung bringt!

*Jutta Velten

15 Kommentare

  1. Ich hab nicht alles genau durchgelesen. Ich war schon in den ersten paar Sätzen von deinen Wirren Gedanken überfordert. Jesus war nie als Mensch da? Bitte informiere dich besser :). Geschichte… dass Weihnachten so wie wir es heute kennen auf ein heidnisches Fest gepflanzt wurde, ist korrekt. Wer die Botschaft der Geburt Jesu jedoch verstanden hat, für den hat Weihnachten nichts mehr mit Konsum zu tun. Möge Gott dir die Augen für seine Herrlichkeit öffnen! Amen. Der Segen des Herrn sei mit dir.

    Gefällt mir

    • Hallo Anni, diesen Rat kann ich zurück an dich geben. Ich habe mich lange mit der christlichen Religion beschäftigt und woher sie kam und wie es dazu kam. Aucdh was der Glaube an einen Gott betrifft, habe ich lange recherchiert. Ich bin also informiert, aber vielleicht nicht für jene, die gerne an einem Glauben festhalten möchten. Man muss weiter zurückgehen, wie nur zur angeblichen Geburt Christi und vor allem sich mal mit den Religionen die es davor gab auseinandersetzen und wie es denn kam, dass die Christen einen Jesus installiert haben und zu welchem Zweck.

      Also bitte erst informieren 😉 !

      Schönes neues Jahr und alles Gute für dich.

      Gefällt mir

      • Danke, ich habe mich ebenfalls ausführlich mit der Bibel und den historisch, geschichtlichen Ereignissen auseinandergesetzt. Kann nichts konträres finden. So wie ich ihren Beitrag gelesen habe, haben sie die Bibel nicht gelesen!? Dann wären sie nämlich darauf gekommen, dass vieles, was heute als Christentum angepriesen wird, nichts damit zu tun hat, was in dem Urtext dazu steht :).
        Ich kann ihnen nur raten, sich umfassend mit dem Ganzen zu befassen und dann erst ein Urteil zu fällen. LG

        Gefällt mir

      • …oh, ich habe das alte und das neue Testament gelesen, außerdem auch noch die King James Bibel, die wieder anders geschrieben ist. Man muss sich auch mit Sprache und Interpretation auseinandersetzen um zu begreifen, dass vieles was in den hebräischen Schriften gefunden wurde falsch übersetzt wurde ( jeder Übersetzer interpretiert auch noch) Schon Hieronymus bemerkte während seiner Übersetzungen, die vielen Widersprüche in den verschiedenen Schriften, die er zu übersetzen hatte. Das teilte er dem damaligen Papst Damasus mit. Er gab in seinen Briefen an den Papst zu, dass er selbst dazudichtete, abänderte, wegließ, damit die Geschichten in das damalige religiöse Weltbild passten. Auch wurde die Bibel immer so übersetzt und überarbeitet, um die Menschen zu den verschiedenen Zeiten nach der Politik zu manipulieren. Die Bibel ist wie ein Märchenbuch voll von uralten Weisheiten gepaart mit erfundenen Geschichten und Metaphern. Die Frauen waren es, die lange bevor es die Schrift gab, Weisheiten in Märchen verpackten, um ihren Kindern das Leben zu erklären und so mündlich überlieferten. Aber wie auch beim Schreiben, wird von Generation zu Generation immer etwas dazu erfunden oder weggelasse bzw. abgeändert. Das ist menschlich!

        Außerdem habe ich dir mitgeteilt, dass du bitte mehr als 5000 Jahre zurückgehen musst, um zu erfahren, wie diese Religion entstand und warum. Nochmal! Bitte erst umfassend informieren und das vor der Bibel, erst dann wirst du evtl. bemerken, dass du auf dem falschen Dampfer sitzt.

        Frauen die sich dieser vom Mann erschaffenen Religion anschließen, verraten ihre Weiblichkeit. Die Geschichten im alten wie im neuen Testament sind, wenn man die Hintergründe kennt und ein holistisches Bewusstsein besitzt, gegen die Weiblichkeit und unterstützen ein duales Weltbild. Was der sog. Jesus in der Bergpredigt gesagt haben soll, entstammt aus dem weiblichen Prinzip.

        Das nur mal bis dahin…

        Ich würde mir wünschen, bevor du anderen empfiehlst sich zu informieren, tue das bitte selbst erst einmal. Auch ist es seltsam, dass du mich zuesrt „duzt“ und dann „siezt“ , daraus schließe ich Verwirrung auf deiner Seite.

        Alles Gute und viel Zeit zum richtigen recherchieren!

        Gefällt mir

      • Danke für ihre ausführliche Antwort. Ich habe bewusst das „Sie“ beim zweiten Mal gewählt.
        Wie ich nun merke, haben sie sich tatsächlich mit der Bibel auseinander gesetzt. Glückwunsch! Schön, leider haben sie wohl nichts verstanden.

        Jesus ist Liebe pur. Es habe schon viele nicht geglaubt und doch kamen sie irgendwann an den Punkt, an dem sie sagten: Da muss doch etwas wahres daran sein.

        Bemerkenswert finde ich bei ihnen, dass sie sich damit überhaupt damit auseinander setzen. Wie kommt das?

        Ich finde an dem neuen Testament und am Umgang Jesu mit den Frauen absolut nichts frauenfeindliches. Eher das vollkommene Gegenteil ist der Fall.

        Eines interessiert mich dann doch noch: Wie kommen sie zu der Behauptung, dass Jesus nicht existiert hat? Es gibt historische Dokumente, wenn auch nicht viele, in denen über ihn berichtet wird!? Kann man ganz leicht, ohne viel Recherchearbeit, via Internet herausfinden!? Man könnte höchstens bezweifeln, ob er der versprochene Messias ist und war- was die Juden ja bis heute nicht anerkennen, aber dass ein Mann laut biblischer Beschreibung existiert hat, steht außer Frage!

        Gefällt mir

      • …es gibt nur mündliche Überlieferungen über Jesus, aber keine Bildnis und die mündlichen Aussagen über ihn sind allesamt nur Aussagen die auf den Aussagen anderer beruhen. Deshalb wird er auch in den meisten Fällen als Europäer dargestellt und auch noch mit langen Haaren obwohl zu der Zeit, als er gelebt haben soll, kurze Haare in Mode waren. Es gibt auch jede Menge Überlieferungen von der Hexe Krumbein, nur hat sie keiner je live gesehen, eben so wie Jesus. Aber von Siddhartha Gautama (Buddha) existieren Bildnisse und er wurde auch wirklich gesehen, denn im Gegensatz zu den Jesusgeschichten sind diese nicht über Dritte entstanden. Ich bin übrigens keine Buddhistin sondern komplett religionslos!

        Da ich ein Buch über das weibliche Prinzip schreibe und es mein Anspruch ist dies holistisch zu tun, musste ich mich auch mit den monotheistischen Religionen ( vor allem) auseinandersetzen.

        Die Liebe kommt aus dem weiblichen Prinzip und jeder Mensch ist es, sie ist in deiner Seele verankert und kommt nicht von außerhalb!

        Ich bitte dich herzlich, bevor du anderen Unwissenheit und Unverständnis attestierst, erst mal selbst zur Wissenheit und zur Weisheit zu gelangen!

        Ich habe dich außerdem nach den Urtexten der Bibel gefragt und ob du im Besitz dieser bist und in welcher Sprache die verfasst wurde, aber darauf keine Antwort erhalten.

        Wenn du einen Glauben an einen Jesus und Gott brauchst und du davon blind bist, dann wird nichts dein Weltbild zerstören können. Ich bin schon etwa älter als du und hinterfrage alles und glaube nicht blind und nur so gelangt man zur Weisheit. Ich habe übrigens nichts von Frauenfeindlichkeit bezüglich dem NT geschrieben, sondern dass die Bergpredigt aus dem weiblichen Prinzip stammt und dass jede Frau ihre Weiblichkeit und ihren Ursprung verrät, wenn sie an eine vom Mann geschaffene Illusion glaubt.

        Ich wünsche dir von Herzen, dass du irgendwann noch mehr Wissen diesbezüglich erlangst und du die Weisheit deiner Seele verstehst und die Liebe die in ihr ist fühlst, dann brauchst du nämlich keinen Glauben mehr!
        Und bitte, erzähle deinen Kindern die Geschichten von Jesus und Gott ,so wie du ihnen Märchen erzählst, denn es ist schrecklich, wenn man Kindern seinen eigenen Glauben aufzwingt. Danke!

        Gefällt mir

      • Danke für deine Antwort. Aus meinem Glauben, welchen ich als gut und richtig erachte, kann ich jedoch sagen, dass dein Geist verwirrt ist. Ohne den Gott der Bibel ist der Mensch verloren! Und durch Menschen wie dich werden fragende Menschen vom richtigen Weg angebracht.

        Aber nun gut… Ich weiß was ich weiß. Ich bete für sie.

        Gefällt mir

      • Ja natürlich gibt es die, aber du hast geschrieben, dass du den Urtext gelesen hast. Was offensichtlich nicht stimmt! Lügen ist in deinem Glauben eine Sünde. Bete lieber für dich selbst. Ich brauche deine Gebete nicht!

        Übrigens gibt es seit den monotheistischen Religionen nur Verwirrtheit unter den Menschen und du willst mir einer Heidin einer Ungläubigen erzählen, ich sei verwirrt. Naja, du musst noch viel lernen, liebe Anni. 🙂

        PS: „ich weiß was ich weiß“ ist eine sehr unreife Antwort und nur jene, die ins Wanken geraten antworten in dieser Form.

        Gefällt mir

      • Ich habe nie behauptet den Urtext gelesen zu haben, ich kann u.a. kein aramäisch, daher habe ich nicht darauf geantwortet. Keine Ahnung, worauf sie diese Behauptung beziehen.

        Danke, ich bete dennoch für sie. Ohne Jesus sind sie verloren und das wünsche ich keinem Menschen.

        Ich kann sie nicht umstimmen und ich kann den einzig wahren Gott nicht verleugnen und nicht stehen lassen, wenn man ihn verunglimpft. Irgendeinen Grund muss es gehabt haben, dass ich auf ihren Blogbeitrag gestoßen bin und wenn es nur den Grund hat, ihren Lesern zu berichten, dass sie falsch liegen 🙂

        Ohne Gott keine wahre Liebe! Ohne Liebe kein ewiges Leben. Ohne Liebe kein befreites Leben!

        Gefällt mir

      • ….im zweiten Kommetar schreibst du:“….dass vieles, was heute als Christentum angepriesen wird, nichts damit zu tun hat, was in dem Urtext dazu steht…“ Wenn du das schreibst, muss ich davon ausgehen, dass du den Urtext gelesen hast. Bist du sicher dass der Urtext in aramäisch verfasst ist? Ich hoffe du beziehst dein Wissen nicht von Wikipedia!

        Ja, auch ich denke, dass es einen Grund gibt, warum du auf meine Seite gestoßen bist! Ich denke, damit du mal von deinem fanatischen Glaubensgebilde Abschied nehmen kannst. Seltsam, dass du von einem liebenden Gott sprichst, wo er doch im AT ein Strafender war! Kennst du das heilige Buch der Juden? Hast du das mal gelesen?
        Du glaubst wahrscheinlich auch noch, dass Maria noch Jungfrau ist;-). Schau dir mal die Geburtsdaten von dem ägyptischen Sonnengott an und von anderen Sonnengöttern, vielleicht fällt dir da was auf!

        „Religion ist Opium fürs Volk“ *Karl Marx
        Leider ist der Glaube zu einer Sucht geworden und die Gläubigen brauchen ihn wie der Junkie sein Heroin.

        Bitte, um deinetwillen, folge nicht blind einem Glauben, sondern werde dir bewusst, warum diese Religion installiert wurde!

        Gefällt mir

      • Ich hoffe für sie, dass sie den einzig wahren Gott eines Tages erleben dürfen und er ihre Seele heilt. Danke für die Kommunikation.

        Man kann alles verdrehen, wenn man möchte 🙂 Nur der Glaube allein zählt. Der Teufel verwirrt gerne und lässt so an Gottes Wort zweifeln. Aber das schrieben sie ja schon im Ausgangstext, wenngleich sie es auch als lächerlich hingestellt haben.

        Gefällt mir

      • Der Teufel ist das Ego und entstammt dem männlichen Prinzip. Es ist nur eine Metapher! Schon blöd, wenn man anderen Unwissenheit attestiert und selbst, die Bibel nicht versteht.
        Verwirrtheit stammt von den Religionen, wenn du dir mal alle monotheistischen Religionen ansiehst und dich damit auseinandersetzt, dann erkennt auch ein Blinder, wie verwirrt Religionen die Menschen zurücklassen! Wer verzerrt denn seit Jahrtausenden die Bibel?
        Meine Güte, du tust mir sehr Leid!😖

        Meine Seele hat nichts mit Gott zu tun.

        Gefällt mir

      • Die Geschichte als Jesus in der Wüste war und gegen den „Teufel“ kämpfte, ist die Kopie der Geschichte von Siddhartha Gautama, als er gegen sein Ego kämpfte.

        Es ist erstaunlich, dass du dich hier als die Bibelkennerin aufspielst, aber noch nicht mal das weißt. Ich schrieb ja schon, dass du dich dringend mit allen Religionen auseinandersetzen solltest, um zu erkennen, dass die Geschichten in allen Religionen gleich sind. Wer hat wohl vom wem abgekuckt? 😉

        Ich dachte nicht ,dass ein junger Mensch wie du an so verstaubten Glaubenssätzen festhält. Ich befürchte du glaubst wirklich an die unbefleckte Empfängnis.
        Gute Nacht und schöne Träume und viele neue Erkenntnisse in der Zukunft!

        PS: ich habe gerade gesehen, dass du Theologin bist! Ich weiß zwar, dass man an Universitäten Gehirnwäsche betreibt, damit die jetzigen Studenten, später in diesem System funktionieren und weiß auch, dass ein Studium zu absolvieren nicht heißt, dass man etwas weiß ( Ärzte z.B.sind sehr unwissend, wenn sie fertig studiert haben), aber mich erstaunt es doch, dass eine Theologin so wenig Ahnung von den Religionen hat. Es ist also offensichtlich wirklich so, dass die Studenten nur dahingehend manipuliert werden, um den Machthabern zu dienen.
        Die Kirche hat leider noch immer sehr viel Einfluss auf die Menschen, die sie mit ihrer Illusion des Glaubens betäuben sollen, damit sie nicht mehr hinterfragen ( denn wer hinterfragt bemerkt irgendwann die Lüge mit dem Glauben) oder sie sollen sich in Glaubenskriegen bekämpfen und so abgelenkt werden, von dem was sich im Hintergrund abspielt. Ich kenne das aus Afrika. Dort werden die Menschen so verwirrt und von den monotheistischen Religionen manipuliert, dass sie sich gegenseitig umbringen. Außerdem haben die Christen dort erreicht, dass die Menschen glauben, sie könnten alles tun, lügen, betrügen, Umwelt zerstören, töten usw., da für ihre Sünden ein Sohn Gottes gestorben sei, sie müssen also nicht in die Verantwortung gehen.
        In Afrika treiben Christen im Namen dieses Gottes den “ Teufel“ aus Kindern aus, indem sie sie mit heißem Wasser übergießen und ich habe noch viel mehr gesehen!. Die Christen haben mit ihrer Mission nur Elend und Leid in diese Länder gebracht! Ich kenne afrikanische Christen, die ähnlich fanatisch sind wie du und sich ihre Welt zurecht lügen und sie sind in ihren Illusionen der verschiedenen Glaubensrichtungen gefangen. Ich kann ein ganzes Buch darüber Schreiben welche Verbrechen die ach so liebenden Christen auf der ganzen Welt angestellt haben ( vlt. schreibe ich das auch noch) Die Liebe die sie predigen fällt in den Schatten, da sie ein duales Weltbild leben und nicht begreifen, dass man auf einem polaren Planeten nur dann wirklich liebt, wenn man auch das Gegenteil integriert und nicht ablehnt. Alles was man ablehnt kommt zurück.Deshalb reden sie von Liebe, tun aber genau das Gegenteil davon. Religionen spalten und trennen, weil sie einem völlig falschen Weltbild folgen und das schon seit ca.5000 Jahren.
        Was passiert denn in Israel? Hier bekriegen sich Menschen, wegen ihrer Religion. Ausgerechnet da, wo der erfundene Jesus Liebe gepredigt haben soll. Wach doch mal auf!

        Die Verantwortung die jeder Mensch gegenüber der heiligen Erde und allem Leben hat, wurde vor allem durch die christliche Religion aufgehoben, so konnte man die Erde ausbeuten und jegliches Leben missbrauchen. Deshalb wurden Religionen erschaffen!

        Ohne Religionen und diese Lebenslügen, wäre die Erde ein Paradies, was sie bevor es diese Religionen gab auch war.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s