Neues Projekt

Ich habe eine Idee….

Ich möchte ein Projekt gründen, das den Namen AnamCara~Das Seelentheater oder Theater ohne Masken trägt. (welcher Name gefällt euch besser?)

Anam Cara ist keltisch und bedeutet so viel wie Seelenfreund/in und soll der Name für ein Seelentheater werden. Was ist nun ein Seelentheater oder ein Theater ohne Masken?

Eine Gruppe trifft sich in einem zuerst geschützen Raum (später kann er bei Bedarf, auch für die Öffentlichkeit zugäglich sein) in dem es eine Bühne und einen Scheiwerfer gibt, so dass die Zuschauenden im Dunkeln sitzen. Wer sich nun aus der Gruppe bereit fühlt geht hinauf, stellt sich ins Scheinwerferlicht und lässt seine „Masken fallen“. Er oder sie erzählt nun alles was ihn/sie bewegt, was er/sie traurig oder froh macht, was er/sie sich von der Seele reden möchte, was er/sie erlebt hat, welche Verletzungen usw. Wichtig ist, dass der Mensch auf der Bühne alles sagen kann und auch seine Gefühle frei äußern darf, ohne dass es einer beurteilt und/oder kommentiert. So entstehen nach und nach Geschichten, die das Leben geschrieben hat, was ich mit den Gruppenmitgliedern zu einem „Theaterstück“ zusammenfassen möchte und wenn alle damit einverstanden sind, dies der Öffentlichkeit vorgetragen werden kann.

Heute werden Menschen nicht mehr als Menschen mit Gefühlen, einer Geschichte, mit Verletzungen usw. gesehen, sondern sie müssen funktionieren und jeder soll seine Gefühle unterdrücken und zu den verschiedenen Lebenslagen die passenden Masken aufsetzen. Ich möchte mit dieser Idee ein Projekt ins Leben rufen, das Menschen zusammenführt, das Menschen in ihrer Menschlichkeit erkennt, das Raum gibt für „sich alles von der Seele“ zu reden. Ich möchte bewirken, dass wir Menschen untereinander andere auch als Menschen wahrnehmen, die alle eine Geschichte haben und die verletzlich sind. Außerdem bietet dieses „Theater“ den Vortragenden eine neue Perspektive auf sich selbst, sie kommen wieder in Kontakt mit ihrer Seele, sie entfalten ihr Potenzial und ihre Gaben und Talente, sie lernen authentisch durchs Leben zu gehen, Mut zu haben, Angst zu überwinden, Vertrauen zu haben und vieles mehr. Anam Cara~Das Seelentheater, ist quasi eine „Therapie“ für jeden, der sich darauf einlassen möchte. Die Zuhörer lernen zuzuhören und alles was sie sehen und hören, ohne Beurteilung und/oder Kommentar stehen zu lassen. Die Akteure, lernen Vertrauen zu investieren, Angst zu überwinden und mutig zu sein.

Natürlich wird jeder der Gruppe zur Verschwiegenheit verpflichtet und unser „Theaterstück“ gelangt nur mit der Zustimmung aller an die Öffentlichkeit. Wenn eine Gruppe von 7 Menschen zusammenkommt wird ein Verein gegründet.

Ich suche nun Menschen, die mit einer Spende helfen möchten, dieses Projekt in die Tat umzustezen. Ich benötige dazu einen Raum in Greifswald und/oder Rostock, in dem man eine kleine Bühne aufbauen kann, den man aber auch als Raum für Yogakurse, Babymassagekurse und zum Beispiel für eine „Mondhütte“ verwenden kann.

Crwodfunding werde ich ebenfalls schalten und das dann, wenn die Seite fertig ist hier mit euch teilen.

Sagt mir doch einfach mal, wie ihr die Idee findet.

Eure Jutta