November

Nebel kriecht herauf,

der Sonnenstern verändert seinen Lauf.

Es wird jetzt empfindlich kalt,

das Jahr ist nun schon alt.

Das Leben richtet sich nach innen,

und manch einer sieht dort vielleicht ein Licht erglimmen.

Nach diesem Licht solltest du streben

wenn du verstehen willst, dein Leben.

 Die Natur legt sich zur Ruh‘

und deckt mit buntem Laub die Erde zu.

Die Stürme brausen durch das Land,

Himmel und Erde bilden ein Band.

Drinnen machen wir es uns gemütlich,

Kerzen flammen wieder unermüdlich.

Wir kuscheln uns zusammen

und sind so wieder mehr beisammen.

Möge der November dich verzaubern mit seiner Magie,

und du lauschen seiner einzigartigen Sinfonie.

Mögest du die Schönheit hinter dem Nebel erkennen

und nicht davor wegrennen.

Mögest du Freude haben am Leben

und anderen etwas davon abgeben.

Mögest du einen glücklichen Monat verbringen

das wünsche ich dir vor allen Dingen!

©Jutta Velten 2016