Film über Mikroorganismen



Das was 1:03:08 gesagt wird ist nicht richtig. Wir leben auf einem polaren Planeten, auf dem es immer zwei gegensätzliche Pole gibt, die zueinander in Beziehung stehen und die bestrebt sind Gleichgewicht zu halten. Ist das Gleichgewicht zwischen zwei Gegensätzen gestört, ist das System , der Organismus krank. Die Polarität vereint die Gegensätze und sieht sie nicht als getrennt voneinander. Es ist also immer schwarz – weiß, oben-unten usw. aber das eine ist immer auch im anderen enthalten. Der Mensch hat daraus eine Dualität geschaffen, er hat die beiden gegensätzlichen Pole getrennt und verdrängt den negativen Part. So entstehen die “Schatten”die C.G. Jung beschreibt. Auch die Mikroben haben immer zwei Pole, die im Gleichgewicht sein müssen und wiederum muss alles im Gleichgewicht sein auf z.B. dem Organismus auf dem sie leben. Ist der Organismus krank, also im Ungleichgewicht, passiert das gleiche mit den Mikroorganismen. Es gibt also auch gute wie schlechte Mikroorganismen, so wie es den schwarzen und den weißen Wolf in jedem Menschen und Tier gibt. Alles hängt immer zusammen: oben wie unten, innen wie außen, das ist ein Naturgesetz und mich wundert, dass dieser angebliche Schamane das nicht weiß. Obwohl er noch dam Beispiel mit dem Baum, der vom Blitz getroffen wird, dieses Ungleichgewicht erkennt, er also doch weiß, dass natürlicherweise alles im Gleichgewicht ist. Die Natur strebt immer Gleichgewicht zwischen den gegensätzlichen Polen an, da nur dann die Energie optimal fließen kann….. Ansonsten ist der Film wunderbar und alles stimmig. Schade, dass der sog. Schamane wieder nur Verwirrung stiftet.